menu

"Portal": Valve erlaubt Blick auf geheimes Prequel "F-Stop"

Zum "Half-Life"-Spin-off "Portal" sollte eigentlich ein Prequel von Entwickler Valve erscheinen. Infos zu dem Game namens "F-Stop" waren bisher rar, denn das Unternehmen hielt Details dazu geheim. Jetzt zeigt eine Videoserie erstmals Gameplay aus dem Spiel.

Das Team von Valve experimentierte nach der Veröffentlichung von "Portal" mit unterschiedlichen Prototypen, um eine Idee für einen innovativen zweiten Teil zu finden. Das Prequel "F-Stop" wurde als aussichtsreicher Kandidat in Produktion gegeben, aber nach etwa einem Jahr Entwicklung wieder eingestellt – so steht es zumindest im inoffiziellen Half-Life Wiki. Nun zeigt eine neue Videoreihe erstmals Gameplay aus "F-Stop". Bisher hatte Valve laut PC Gamer jeglichen Kommentar zur Existenz des Prequels verweigert.

"F-Stop": Interessanter Teil der Geschichte von "Portal 2"

Offenbar sollte "F-Stop" später den Titel "Aperture Camera" tragen und ein Rätsel-Plattformer mit innovativem Perspektivspiel werden. Der Spieler kann mit einer Kamera Gegenstände einfangen und sie an anderer Stelle in beliebiger Größe wieder auftauchen lassen. Hindernisse können so überwunden und Räume durchquert werden, die Ähnlichkeit mit "Portal" ist unverkennbar. Für die Videoreihe, deren erster Teil auf Youtube verfügbar ist, wurde der Original-Programmcode von "F-Stop" von Valve freigegeben.

Wieso wurde die Entwicklung von "F-Stop" eingestellt?

Es ist unklar, aus welchem Grund genau die Entwicklung des "Portal"-Prequels gestoppt wurde. Stattdessen erschien 2011 das Sequel "Portal 2", das zahlreiche Preise gewann und herausragende Bewertungen der Fachpresse erntete. Ob Valve eines Tages einem Release von "F-Stop" zustimmen wird, ist fraglich. Mittlerweile sind andere Spiele mit ähnlichen Ideen erschienen, zum Beispiel "Superliminal" vom Indie-Entwickler Pillow Castle Games.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Valve

close
Bitte Suchbegriff eingeben