News

"Prince of Persia"-Macher will die Spieleserie wiederbeleben

Kehrt "Prince of Persia" mit einem neuen Game zurück?
Kehrt "Prince of Persia" mit einem neuen Game zurück? (©YouTube/IGN 2018)

Lange war es still um das "Prince of Persia"-Franchise, doch Erfinder Jordan Mechner hat offenbar noch Pläne mit den kultigen Actiongames und will eine Neuauflage schaffen. Prominente Unterstützung kommt von einem US-amerikanischen Bademoden-Model.

2010 erschien das letzte neue "Prince of Persia"-Game und der im selben Jahr veröffentlichte Kinofilm mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle hätte die einst sehr erfolgreiche Spielereihe eigentlich in ganz neue Höhen der Popularität führen sollen. Daraus wurde leider nichts: Wer Akrobatik-Action in orientalischen Landschaften will, greift mittlerweile eher zu "Assassin's Creed" oder "Uncharted". Der Wüstenprinz scheint vergessen – doch nicht von allen.

"Gibt's 'Prince of Persia' eigentlich noch?"

Das in den USA sehr bekannte Model Chrissy Teigen hat laut Gamespot in den sozialen Medien eine kleine Lawine ins Rollen gebracht. "Gibt's 'Prince of Persia' eigentlich noch? Ich hab das Game geliebt" fragte sie via Twitter und weckte damit eine Menge weiterer Fans der Spiele auf, die sie in den Kommentaren aufforderten, sich für eine Neuauflage einzusetzen.

Dass es an einem Reboot grundsätzlich Interesse gibt, bewies kurz darauf Jordan Mechner, der Erfinder der Games. Er sah Teigens Tweet und antwortete: "Chrissy, ich kenne ein paar andere Leute, die so denken. Wir tun unser Bestes, um das möglich zu machen!"

Noch keine konkreten Pläne für ein neues Game

Was aus den hoffnungsvollen Ankündigungen nun wird, bleibt abzuwarten. Für ein neues "Prince of Persia"-Spiel müsste wohl auch Publisher Ubisoft wieder an Bord geholt werden – und ob dort angesichts des Erfolgs von "Assassin's Creed" ebenfalls Interesse an einem Reboot der Reihe besteht, ist recht unklar.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben