News

Produktion der PS3 in Japan offiziell eingestellt

Die PlayStation 3 wird ab sofort nicht mehr in japanischen Fabriken produziert.
Die PlayStation 3 wird ab sofort nicht mehr in japanischen Fabriken produziert. (©Markus Nass / SCED 2017)

Das war's: In Japan ist am Montag die letzte PlayStation 3 vom Band gelaufen. Der PS3-Produktionsstopp im Rest der Welt dürfte in Kürze folgen.

Bereits vor einigen Monaten hatte es eine Ankündigung gegeben, nach der Sonys Gen-7-Konsole in die Annalen der Unternehmensgeschichte eingehen sollte. Vermutungen, dass die Produktion der PS3 schon Ende März gestoppt werden könnte, haben sich aber nun als falsch erwiesen: Erst jetzt, knapp zwei Monate später, hat der Hersteller den Stecker gezogen.

PS3 ab sofort ein Auslaufmodell

Die offizielle japanische PlayStation-Website listet die Konsolenlieferungen nun als "beendet", wie das Magazin Gematsu berichtet. Neue Modelle werden nicht mehr gebaut und die Ladenregale entsprechend nicht mehr aufgefüllt. Damit ist auch das letzte im Verkauf befindliche PS3 Slim-Modell mit 500 Gigabyte Speicherplatz zumindest in Japan nur noch als Restbestand oder Gebrauchtware erhältlich. Im Rest der Welt wird die PlayStation 3 wohl noch etwas länger als Neuware in den Regalen stehen, es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis auch in Fabriken außerhalb Japans keine neuen Exemplare der Konsole mehr vom Band laufen.

Mit dem japanischen Produktionsstopp endet die Ära einer Konsole, die sich in den knapp elf Jahren nach ihrer Markteinführung im Jahr 2006 weltweit über 86 Millionen mal verkaufte. Und falls Du im Besitz einer PlayStation 3 bist und nun überlegst, mit welchem Spiel Du ihr Ende gebührend feiern sollst: Wir hätten da ein paar Vorschläge!

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben