menu

Project Scarlett: Doch nur noch eine neue Xbox-Konsole?

Hat Microsoft eine zweite neue Xbox gestrichen?

Bisher wurde angenommen, dass sich hinter Microsofts Project Scarlett gleich zwei neue Xbox-Konsolen verstecken: Xbox Lockhardt und Xbox Anaconda. Seit der E3 2019 gehen aber immer mehr Beobachter davon aus, dass der Hersteller die Entwicklung eines der Modelle gestrichen hat.

Eine neue High-End-Xbox mit dem Codenamen Anaconda und ein schwächeres Modell namens Lockhardt – den Gerüchten nach war das Microsofts Plan hinter Project Scarlett. Nach der Xbox-Präsentation auf der E3 2019 scheint sich der Hersteller nun aber doch nur noch auf eine neue Konsole zu konzentrieren. Darauf weisen Aussagen von Xbox-Chef Phil Spencer gegenüber Business Insider hin.

Spencer: Bereits zwei neue Xbox-Konsolen präsentiert

Auf der E3 2018 sprach Spencer noch davon, dass man an mehreren neuen Xbox-Konsolen arbeite. Und nun? Der Xbox-Chef dazu: "Letztes Jahr sagten wir 'Konsolen' und wir haben bereits eine Konsole veröffentlicht. Jetzt haben wir eine weitere Konsole vorgestellt. Ich denke, das gilt als Plural."

Mit der veröffentlichten Xbox meint Spencer die Xbox One S All Digital Edition, die im Frühjahr in den Verkauf ging. Besteht Project Scarlett jetzt also tatsächlich nur noch aus der Xbox Anaconda?

Xbox Lockhardt vorerst kein Thema mehr?

Auch während der diesjährigen E3-Pressekonferenz bezeichnete Phil Spencer das Scarlett-Projekt nur noch als eine "Konsole". Es scheint also, als sei die Xbox Lockhardt vorerst kein Thema mehr.

Business-Insider Benji-Sales fügte auf Twitter hinzu, dass seines Wissens nach lediglich Entwickler-Versionen der stärkeren Xbox Anaconda an Studios ausgeliefert wurden. Microsofts bisherigen Angaben zufolge scheint diese in Sachen Leistung ähnlich stark wie Sonys kommende PS5 zu werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Project Scarlett

close
Bitte Suchbegriff eingeben