News

Prügelspiel: "Overwatch" als Beat 'em Up ergibt erstaunlich viel Sinn

Die vielleicht nie gestellte Frage, ob der Hero-Shooter "Overwatch" auch als Prügelspiel eine gute Figur machen würde, hat eine Antwort: Ein Video lässt die beliebten Helden in klassischer Beat-'em-Up-Manier aufeinander los – und alles passt zusammen.

Auch wenn sie sich auf völlig unterschiedliche Spielprinzipien und Gameplay-Mechaniken stützen, so haben "Overwatch" und Prügelspiel-Reihen wie "Street Fighter" oder "Tekken" doch eines gemeinsam: einen bunten Cast unterschiedlicher Charaktere mit jeweils ganz eigenen Kampftaktiken und Persönlichkeiten. Von dieser Erkenntnis ist es nicht mehr weit bis zu dem Video, das der YouTube-Kanal TGN mit viel Aufwand zusammengebastelt hat.

"Overwatch"-Helden machen auf "Street Fighter"

In gut fünfeinhalb Minuten gibt der Clip einen Eindruck davon, wie "Overwatch" als klassisches Beat 'em Up funktionieren würde – mitsamt Seitenansicht, Lebensbalken, vorlautem Trash Talk, knalligen Spezialattacken und Schauplatzwechseln. Zu sehen sind zwei Kämpfe zwischen den Tanks Reinhardt und Zarya sowie zwischen den Offensiv-Spezialisten Doomfist und Genji – ein dankbares Line-up: Schließlich sind vor allem Hammerschwinger Reinhardt und Faustkämpfer Doomfist ohnehin schon auf Nahkampf und Mitteldistanz-Angriffe spezialisiert und eignen sich daher für eine Neuinterpretation als Prügelspiel-Helden besonders gut.

Leider gibt's das Spin-off nur im Video ...

Spielbar ist das schlagkräftige Spin-off leider nicht: Wie aus der Videobeschreibung hervorgeht, wurden die Bewegungsabläufe der Figuren in "Overwatch" selbst aufgenommen und anschließend mithilfe von Editing-Software und viel Effekt-Arbeit entsprechend umdekoriert.

Was-wäre-wenn-Szenarien aus dem "Overwatch"-Kosmos sind bei Fans beliebt: Kürzlich hatte ein YouTuber mit "Pokéwatch" bereits ein stimmiges Crossover zwischen dem Hero-Shooter und "Pokémon" entworfen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben