News

PS4.5 durch AMD forciert, Nintendo NX mit Nvidia als Partner?

Die PS4 soll noch 2016 eine leistungsstärkere Version an die Seite gestellt bekommen.
Die PS4 soll noch 2016 eine leistungsstärkere Version an die Seite gestellt bekommen. (©CC: Flickr/Leon Terra 2016)

Baut Sony die PS4.5 etwa gar nicht freiwillig? Aktuellen Gerüchten zufolge wurde der Konsolenhersteller von Zulieferer AMD zur Übergangslösung zwischen PlayStation 4 und PlayStation 5 gezwungen. Nintendo beschreitet hingegen einen anderen Weg und setzt bei der Fertigung seiner NX wohl auf Nvidia als Partner.

AMD dominiert den Konsolenmarkt. Der Chiphersteller liefert aktuell Hardware-Komponenten für die Xbox One, die PS4 und die Nintendo Wii U. Zwar arbeiteten alle großen Konsolenhersteller in der Vergangenheit bereits einmal mit Nvidia zusammen. Die Erfahrungen mit der ersten Xbox, der PlayStation 3 und den Anfängen des Nintendo 3DS brachten Microsoft, Sony und Nintendo jedoch dazu, von Nvidia auf AMD als Partner für Grafik-Chips umzuschwenken. Lediglich Nintendo erwägt jetzt anscheinend, einen neuen Versuch mit Nividia beim Bau seiner Nintendo NX zu unternehmen.

Nintendo NX mit Nvidia-Grafik?

Anstoß zu diesem neuen Gerücht gab NeoGAF-Mitglied NateDrake, der in einem Foren-Post von einem Gespräch mit Nintendo-Insiderin Emily Rogers berichtet. Allerdings wollte sie nicht viel mehr verraten, als dass Nvidia in Nintendos künftige Hardware involviert sein werde – ein sehr vages Statement, das auch nicht unbedingt zu den jüngsten Spekulationen passt, dass die Nintendo NX technisch eher nicht mit den Konsolen der Konkurrenz mithalten können werde. Gerade Nvidia geht es aber in der Regel darum, High-End-Performance zu liefern.

PS4.5 nur auf Druck von AMD?

Ob die Nintendo NX tatsächlich auf Nvidia-Grafik setzt, könnte sich auf der Tokyo Game Show 2016 im September zeigen. Dort soll die Wii U-Nachfolgerin ebenso wie die PS4.5 – oder PlayStation 4K oder PS4 Neo – angeblich enthüllt werden. Dass eine Weiterentwicklung der PS4 kommen wird, bevor Sony seine beliebte Konsole in die nächste Generation schickt, scheint mittlerweile so gut wie sicher.

Allerdings erfolgt dieser Schritt anscheinend nicht ganz freiwillig, wie Gamepur berichtet. Wie die Gaming-Webseite aus einem Reddit-Eintrag folgert, könnte Sony von AMD unter Druck gesetzt worden sein. Der Zulieferer plant wohl eine Produktionsumstellung, die den japanischen Konsolenhersteller vor die Entscheidung stellt: Folgen wir ebenfalls dem neuen Standard oder bestehen wir auf dem alten, was eine Erhöhung der Produktionskosten mit sich bringen könnte? Auch dabei handelt es sich letztendlich aber nur um ein Gerücht. Schließlich ist die PS4.5 noch nicht einmal offiziell.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben