menu

PS4-Update 7.00: Neues Feature spart Spielern künftig Zeit

PS4: Das Systemupdate auf Version 7.00 bringt einige neue Features.
PS4: Das Systemupdate auf Version 7.00 bringt einige neue Features.

Aktuell verschickt Sony Einladungen an ausgewählte PS4-Spieler: Das große Firmware-Update auf Version 7.00 kann in einem Beta-Test ausprobiert werden, bevor es für alle Konsolen-Besitzer ausgerollt wird. Das Update bietet vor allem drei große Neuerungen, auf die sich Spieler künftig freuen können.

Seit einiger Zeit testet Sony große Systemsoftware-Updates für die PS4 zuerst in Closed-Beta-Phasen, bevor alle Spieler die neue Version erhalten. Einladungen zum Test der Firmware-Version 7.00 werden aktuell verschickt, auch wir können an der Beta teilnehmen. Unter anderem bringt das PS4-Update ein Feature, das künftig deutlich schnellere Updates ermöglichen könnte.

Systemupdates künftig auch ohne PS4-Neustart möglich

Demnach muss die PS4-Konsole künftig nicht mehr nach jedem Systemupdate neugestartet werden. "Ausgewählte" Software-Updates können dann im laufenden Betrieb durchgeführt werden, was Spielern einiges an Zeit ersparen könnte. Dazu müssen in den System-Einstellungen automatische Updates aktiviert werden.

Weitere neue Features: HDR-Helligkeit lässt sich anpassen

Ebenfalls wird die maximale Anzahl an Spielern in Voice-Chat-Partys von acht auf 16 erhöht. Zudem soll die Audio-Qualität im Sprachchat durch das Update verbessert werden und eine Transkriptions-Funktion für Hörgeschädigte wird zugefügt.

Version 7.00 ermöglicht es außerdem, die Helligkeit von HDR-kompatiblen Inhalten auf der PS4 anzupassen ... Diese Option bestand bisher nur bei einigen Spielen. Mit der neuen Firmware kann man nun auch das Bild von Blu-Rays oder Netflix-Streams in HDR nachjustieren.

Wann das PS4-Update auf Version 7.00 für alle Spieler zur Verfügung gestellt wird, ist bisher nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony PlayStation 4

close
Bitte Suchbegriff eingeben