News

PS5 & Co.: Ubisoft glaubt nur noch an eine weitere Konsolen-Generation

Was kommt nach der PS5?
Was kommt nach der PS5? (©TURN ON 2016)

Dass Sony an der PS5 arbeitet ist bestätigt – aber was kommt nach der nächsten PlayStation und einer möglichen weiteren Xbox-Konsole? Ubisoft, Publisher großer Spielemarken wie "Assassin's Creed" oder "The Division", geht davon aus, dass sich Gaming nach der nächsten Generation komplett in die Cloud verlagert.

Alle Zeichen stehen auf Cloud: EA und Nintendo investieren bereits in Spiele, die über das Internet zu Gamern gestreamt werden, und auch Ubisoft geht davon aus, dass herkömmliche Konsolen bald ausgespielt haben: Mitbegründer und CEO Yves Guillemot gab nun gegenüber Variety an, dass Gaming aus seiner Sicht nach der PS5 und der nächsten Xbox in die Cloud umzieht.

Spiele könnten dann auf Servern gerendert werden und unabhängig von deren Leistung auf diverse Geräten wie Laptops, PCs, Tablets oder Smartphones spielbar sein. Bild und Steuerbefehle werden dabei mit nur wenigen Millisekunden Verzögerung über das Internet gestreamt.

Ubisoft legt sich fest: Nach der PS5 werden "wir alle" streamen

Eine Konsolengeneration gibt Guillemot den Herstellern noch. "Danach werden wir streamen, wir alle." Aufwändige Hardware mit großer Rechenleistung, wie es die PS5 sein könnte,  wird seiner Meinung nach Schritt für Schritt aus dem Zuhause von Spielern verschwinden. Services wie PlayStation Now, Nvidia GeForce Now oder Shadow, ein Service des französischen Unternehmens Blade, zeigen bereits, dass die Technologie massentauglich ist. Einzig an der Infrastruktur wichtiger Märkte, vor allem Deutschland, kann es noch haken.

Cloud-basiertes Gaming: Eindeutiger Trend in der Industrie

Wie der Ubisoft-Chef anmerkt, nutzen Games bereits heute Cloud-Server. Dieser Aspekt wird mit der Zeit ganz natürlich wachsen und die Publisher bereiten sich darauf vor: Electronic Arts hat vor Kurzem den Game-Streaming-Dienst Gamefly aufgekauft, Nintendo testet in Japan zurzeit eine Version von "Resident Evil 7" für Nintendo Switch, die anstatt auf der Konsole auf einem Server gerendert wird. Auch Microsoft deutete bereits Cloud-Gaming-Pläne an.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben