menu

PS5-Hands-on-Berichte aus Japan: Die Konsole ist "kaum hörbar leise"

ps5-controller-dualsense-4gamer
Neue Hands-on-Berichte: So fühlt sich die PS5 beim Spielen an. Bild: © 4Gamer.net 2020

Die japanische Presse durfte die PS5 bereits ausprobieren – am Sonntag ging dann eine Reihe von Berichten online. In den Videos steht Gameplay im Vordergrund, aber auch zu Details der Konsole gibt es Neuigkeiten. Eine Frage, die vielen Spielern besonders unter den Nägeln brennt, wurde auch beantwortet.

Sony ließ verschiedene japanische YouTuber und Gaming-Journalisten die PlayStation 5 bei einem Hands-on-Event ausprobieren. Am Sonntag stellten die Tester verschiedene Videos und Berichte zur PS5 ins Netz – die Videos zeigen vor allem Gameplay, die Berichte gehen stärker auf die Hardware ein. Vielleicht das Wichtigste: Die PS5 arbeitet leise. Laut übereinstimmenden Berichten, so etwa von 4Gamer, war die Konsole auch beim Spielen von "Godfall" kaum hörbar, entwickelte zudem nur mäßige Hitze.

PS5-Hands-on ohne Anfassen: Nur bestimmte Aufnahmen waren erlaubt

Der Bericht von 4Gamer weist aber auch darauf hin, dass es sich bei der gezeigten PS5 um eine Preview-Version der Hardware handelte. Fotos von Unter- und Rückseite durften nicht gezeigt werden, offenbar war es den Testern nicht einmal gestattet, das Gerät zu berühren. Auch Aufnahmen der Benutzeroberfläche und das Ausprobieren des neuen "Create"-Buttons waren auf dem Hands-on-Event untersagt. Laut Dengekionline durften die eingeladenen Pressevertreter und YouTuber jeweils eine Stunde und 45 Minuten an der PS5 spielen.

Hier sind einige der japanischen YouTube-Kanäle mit PS5-Videos:

Das gezeigte Gameplay gibt erste Eindrücke von "Astro's Playroom", "Godfall", "Devil May Cry 5 Special Edition" und "Balan Wonderworld". Die neuen Features des DualSense-Controllers demonstriert "Astro's Playroom": Durch Pusten auf das eingebaute Mikrofon kann der Spieler beispielsweise eine Windmühle drehen, die adaptiven Trigger kommen in verschiedenen Situationen zum Einsatz. Erweiterte Lichteffekte wie Spiegelungen und verbesserte Schatten lassen sich wiederum gut in "Godfall" und "DMC 5 Special Edition" beobachten. Ladezeiten bei Neustarts und das Wechseln von Spielbereichen wirken im Allgemeinen äußerst kurz, wie das nachfolgende Video von Famitsu zeigt.

Erzeugt der DualSense Gegendruck mit magnetischer Flüssigkeit?

Die Berichte geben auch weitere Details zum DualSense preis: Demnach scheint es, als seien die Tasten mit speziellen Gummis gefedert, sodass kaum Geräusche beim Drücken erzeugt werden. Das ist vor allem angesichts des eingebauten Mikrofons wichtig, damit beim Spielen kein Klicken übertragen wird. Dazu gibt es am Controller anscheinend ein zweites Mikrofon, das zur Geräuschunterdrückung beiträgt. 4Gamer vermutet, dass die adaptiven Trigger den unterschiedlichen Gegendruck mithilfe von magnetischer Flüssigkeit erzeugen.

LEDs und vier Lämpchen am Touchpad des DualSense zeigen an, welcher Spieler verbunden ist. Die Farben Blau, Grün, Lila und Rot sollen bei der Identifikation helfen. Für japanische PlayStation-Fans eine kleine Sensation: Auf der PS5 wird fortan standardmäßig X zum Bestätigen genutzt, nicht mehr O – so wie wir es im Westen schon länger gewohnt sind. Die Journalisten beschreiben Wertigkeit und Verarbeitung des DualSense in den Berichten als auffällig gut.

PS5 und Zubehör Jetzt vorbestellen bei

Die PlayStation 5 erscheint am 19. November 2020 in Deutschland. Zusätzlich zur Version mit Disc-Laufwerk erscheint eine Digital Edition, die ausschließlich Download-Games abspielt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben