menu

PS5 laut Entwicklern "überlegen" – trotz weniger Teraflops als Xbox

PS5 Render Dev-Kit
Mit dieser Entwickler-Version der PS5 arbeiten Studios schon seit einiger Zeit.

Seit letzter Woche ist klar: Auf dem Papier verfügt die PS5 über weniger Grafikleistung als die Xbox Series X. Das ist aber offenbar nur die halbe Wahrheit – zumindest wenn man einem anerkannten Insider mit guten Kontakten zu Spiele-Entwicklern Glauben schenkt.

Sony scheint Probleme zu haben, die Stärken der PS5 herauszustellen. Die schwächeren Specs der Konsole gegenüber der Xbox Series X sorgen derzeit für offene Fragen. Einige Spiele-Entwickler sehen die Sony-Konsole aber offenbar trotzdem im Vorteil. Gaming-Journalist Jason Schreier teilte im Podcast Kotaku Splitscreen entsprechende Infos: "Sogar heute habe ich SMS-Nachrichten von Entwicklern bekommen, nach dem Motto 'was für eine Schande – die PS5 ist auf viele Arten überlegen und sie schaffen es nicht, das zu kommunizieren'".

PS5 laut Entwicklern "das coolste Stück Hardware"

Mit gut 10,3 Teraflops GPU-Leistung liegt die PS5 hinter Microsofts Xbox Series X zurück, die etwa 12 Teraflops schafft. Dieser Wert sei aber trügerisch, so Schreier weiter. "Die Leute, mit denen ich in den letzten Monaten gesprochen habe, die wirklich mit der PS5 arbeiten, haben fast einstimmig gesagt, 'das Ding ist ein Biest'. Sie bezeichnen es als das coolste Stück Hardware, das sie je benutzt haben. Sie verfügt über viele revolutionäre Dinge, viele Tools und Funktionen im Hintergrund, APIs und Zeugs, von dem ich nichts verstehe ..." 

Tatsächlich sei die Anzahl der Teraflops weitaus unwichtiger als öffentlich angenommen: "Von den Leuten, die wirklich mit den Geräten arbeiten, höre ich, dass die Xbox nicht bedeutend stärker ist als die PS5", so Schreier. Er ist der Meinung, dass Sony große Fehler in Sachen Marketing begeht: "So wie Sony die PS5 bisher präsentiert hat, denken die Leute jetzt 'die Xbox ist viel stärker als die PlayStation', und das ist so ein schlimmer Fehler von Sony. Aber vielleicht ist das alles vergessen, wenn die PS5 billiger wird oder krasse Spiele bekommt."

Insider ist kein Sony-Fanboy

Jason Schreier kann man nicht unbedingt als Sony-Fanboy bezeichnen. Als Kotaku-Reporter und Buchautor hat er sein Insider-Wissen bereits oft bewiesen. Bekannt ist Schreier vor allem für seine Berichte über unzumutbare Arbeitsumstände während der Produktion von Games wie "The Last of Us Part 2", "Anthem" oder "Red Dead Redemption 2", die er auf Basis von Interviews mit Entwicklern bei Naughty Dog, BioWare oder Rockstar Games veröffentlichte. Schreier hat in der Vergangenheit auch lange vor ihrer jeweiligen Ankündigung Spiele wie "Fallout 4" oder Verschiebungen diverser Games korrekt geleakt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben