menu

PS5-Patent zeigt: PS4-Abwärtskompatibilität wird wohl kommen!

Ziemlich sicher wird die PS5 wohl auch ältere PS4-Games abspielen können.
Ziemlich sicher wird die PS5 wohl auch ältere PS4-Games abspielen können.

Experten glauben ohnehin daran, dass die PS5 abwärtskompatibel sein wird, also auch mit PS4-Spielen kompatibel ist. Ein jetzt aufgetauchtes Patent scheint diese Vermutung zu stützen.

In dem von Sony eingereichten Patent wird eine Methode zum Erkennen älterer Spiele beschrieben, berichtet Gamesradar. Konkret werden darin Algorithmen zur Erkennung der CPU-Identifikation erläutert, durch die das System wissen soll, ob das Spiel ursprünglich für ältere Hardware entwickelt wurde. Das Patent selbst könnte theoretisch natürlich für alle möglichen Produkte von Sony gedacht sein. In der Praxis lässt aber vor allem ein Name aufhorchen: Mark Cerny.

Cerny soll Formel für Abwärtskompatibilität entwickelt haben

Zur Einordnung: PS4-Fans dürfte der Name Mark Cerny ohnehin ein Begriff sein. Cerny war in der Funktion des Lead System Architect maßgeblich für die technische Entwicklung der PS4 verantwortlich – und wird sicher auch für die PS5 eine tragende Rolle spielen. Dass sein Name in dem Patent genannt wird, bringt die neue Methode unweigerlich mit der PS5 zusammen. Demnach hat Cerny bereits eine Formel für die Abwärtskompatibilität von PS4-Spielen entwickelt – und die wird faktisch vor allem für die PlayStation 5 von Belang sein.

Sollte die PS5 also auch PS4-Titel abspielen können, dürfte das sicher zahlreiche Gamer erfreuen, die seit der PS3 genau diese Möglichkeit oftmals schmerzlich vermisst haben. Ein Vorbild ist ausgerechnet Microsoft, das eine gelungene Abwärtskompatibilität für die Xbox One und die Xbox One X geschaffen hat. Aktuellen Gerüchten zufolge soll die PS5 noch in diesem Jahr offiziell vorgestellt werden und schon 2020 in den Handel kommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben