menu

[Update] PS5-Produktion stockt: Sind zum Release genügend Konsolen da?

ps5-produktgruppe-sony
Produktionsprobleme: Wann steht die PS5 im Laden? Bild: © Sony Interactive Entertainment 2020

Sony will die PS5-Produktion aufstocken, daraus scheint aber nichts zu werden: Einem neuen Bericht zufolge gibt es Probleme mit der Herstellung, AMD soll die erforderliche Hardware nicht schnell genug produzieren können. Bis zum Ende des Geschäftsjahres würden nun vier Millionen PlayStation-Konsolen weniger hergestellt als geplant.

Update

Gegenüber Gamesindustry.biz hat Sony den Bloomberg-Bericht jetzt dementiert, allerdings auffallend zweideutig: "Wir äußern uns nicht zu Details über Herstellungsprozesse, aber die Informationen von Bloomberg sind falsch. Wir haben die Produktionszahlen der PlayStation 5 seit Beginn der Massenproduktion nicht verändert."

Demnach sei keine Erhöhung der PS5-Produktion beauftragt worden, die Anzahl der zum Release gefertigten Konsolen könnte somit noch geringer sein. Das Statement verrät außerdem nicht, welche der Informationen aus dem Bericht falsch sein sollen.

Die neuen Produktionszahlen zur PS5 stammen aus einem Bericht von Bloomberg, das Magazin beruft sich auf "Personen, die mit den Umständen vertraut" seien. Sony wollte demnach bis März 2021, dem Ende seines Geschäftsjahres, 15 Millionen Stück der neuen Spielekonsole produzieren. Doch nur 11 Millionen können tatsächlich fertiggestellt werden, so die Insider. Der Grund: Schwierigkeiten bei der Produktion. Zulieferer AMD kann angeblich nicht ausreichend Exemplare der System-on-a-Chip-Einheiten (SoC) herstellen, die auch die Qualitätsanforderungen erfüllen.

Hohe Ausschussquote: AMD kann nicht genügend Chips liefern

Auf dem speziell angepassten SoC sind sowohl der Hauptprozessor als auch der Grafikprozessor der PS5 untergebracht. AMD hat laut dem Bloomberg-Bericht mit einer hohen Ausschussquote zu kämpfen, bis zu 50 Prozent der Chips würden nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen. Die Quote soll sich zwar laufend verringern, aber bisher hinter den Erwartungen liegen.

Sony hatte ursprünglich mit eher konservativen Absatzzahlen geplant, die PS5-Produktion dann aber im dritten Quartal des Jahres aufgrund des sprunghaften Anstiegs seiner Geschäftszahlen hochgefahren. Vor allem die Umsätze aus PlayStation-Plus-Abonnements sind während der Corona-Pandemie stark gewachsen. Hardware-Zulieferer können die gewünschten Stückzahlen nun aber anscheinend nicht schnell genug bereitstellen.

Lieferkette: PS5 kommt per Flugzeug in die USA

Laut dem chinesischen Wirtschaftsmagazin Caixin (via Daniel Ahmad) will Sony die produzierten PS5-Konsolen nun per Luftfracht in die USA schaffen, um zum Verkaufsstart möglichst viele Einheiten bereitstellen zu können. Gewöhnlich werden Waren per Seefracht transportiert. Das ist in der Regel deutlich günstiger, dauert aber auch wesentlich länger. Ob diese Maßnahmen nur die USA betreffen, ist unklar.

Am Mittwochabend überträgt Sony einen Livestream mit weiteren Details zur PS5. Es ist zu erwarten, dass der japanische Hersteller dann Preis und Liefertermin seiner neuen Konsole bekannt gibt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben