menu

PS5: Was passiert mit PS Now auf Sonys nächster Konsole?

PS Now bleibt ein Teil von Sonys PS5-Strategie.
PS Now bleibt ein Teil von Sonys PS5-Strategie.

PS Now, die Spieleflatrate in der Cloud, ist auch nach dem Release der PS5 ein fester Bestandteil des Angebots von Sony. Das bestätigte der Hersteller nun. Dem Abo-Dienst sollen außerdem jedem Monat beliebte Topspiele hinzugefügt werden. Zuletzt fanden mit den PS4-Exklusivtiteln "God of War" und "Uncharted 4" sowie "GTA 5" schon einige Highlights ihren Weg in den Katalog.

Damit bestätigte Yasuhiro Osaki von Sony gegenüber Famitsu (via Gamingbolt), dass auch PS5-Spiele in PS Now enthalten sein werden, wenn die neue Spielekonsole zu Weihnachten 2020 auf den Markt kommt.  Allerdings gab Osaki auch an, dass es keine Pläne gebe, PlayStation Now auch auf Smartphones zu bringen. Damit unterscheidet sich Sonys Cloud-Gaming-Dienst von Microsofts Project xCloud.

PS Now: PS5-Spiele kommen nicht auf Smartphones

PS Now scheint eher dem Xbox Game Pass zu ähneln, einer Spielebibliothek, zu der man gegen monatliche Zahlung Zugang erhält. Mit dem Unterschied, dass die Spiele auch ohne Download auf Konsole und PC spielbar sind, da sie sich aus der Cloud streamen lassen.

Sony senkte den Preis von PS Now zuletzt deutlich; es bleibt abzuwarten, ob es zum Release der PS5 noch weitere Änderungen an dem Modell geben wird – etwa eine Zusammenlegung mit den kostenpflichtigen Onlineservices von PS Plus.

Neue Titel für etwa 3 Monate in PS Now verfügbar

Osaki wies auch darauf hin, dass sich mit steigender Anzahl an Topspielen auch die Menge an Games erhöht, die regelmäßig wieder aus dem Katalog von PS Now entfernt werden. Die nun hinzugefügten Titel "God of War", "Uncharted 4", "Infamous: Second Son" und "GTA 5" sind jetzt bis zum 2. Januar 2020 verfügbar. Es ist also damit zu rechnen, dass auch neue PS5-Spiele ähnlich lange enthalten sein werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben