News

"PUBG": Bluehole erwägt Klage gegen "Fortnite Battle Royale"

Ist der Battle-Royale-Modus von "Fortnite" zu nah dran an "Playerunknown's Batlegrounds"? Ja – sagt "PUBG"-Entwickler Bluehole.
Ist der Battle-Royale-Modus von "Fortnite" zu nah dran an "Playerunknown's Batlegrounds"? Ja – sagt "PUBG"-Entwickler Bluehole. (©Epic Games 2017)

"Playerunknown's Battlegrounds" bekommt Konkurrenz: "Fortnite" von Epic Games will mit einem eigenen Battle-Royale-Modus etwas von der Popularität des beliebten Multiplayer-Shooters abhaben. "PUBG"-Entwickler Bluehole sieht das gar nicht gern.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich das Team um Brendan "Playerunknown" Greene zu "Fortnite Battle Royale" äußern würde: Schließlich schickt Epic Games mit dem PvP-Modus seines Survival-Shooters nicht nur einen Konkurrenten zu "PUBG" ins Rennen, sondern bietet ihn obendrein auch noch gratis an.

"Fortnite Battle Royale": "PUBG"-Alternative ...

Ein Statement von Blueholes Vizepräsident Chang Han Kim macht deutlich, dass das Studio "Bedenken hat, dass 'Fortnite' das Spielerlebnis kopiert, für das 'PUBG' bekannt ist. Wir haben auch bemerkt, dass Epic Games bei der Werbung für 'Fortnite' gegenüber der Community und der Presse explizit Bezug auf 'PUBG' nimmt", heißt es dort laut dem Magazin AOTF. Besonders pikant ist, dass beide Entwickler sogar zusammenarbeiten, denn Bluehole lizenziert von Epic Games die Unreal-4-Engine für "Playerunknown's Battlegrounds".

... oder nur eine Kopie?

Ob aus diesen Worten nun eine Klage gegen die "Fortnite"-Entwickler erwachsen kann, bleibt abzuwarten. Schließlich war auch "PUBG" nicht das erste Spiel, welches das Battle-Royale-Prinzip umsetzt und "Fortnite" fügt dem Genre mit dem Abbau von Ressourcen, dem Bauen von Gebäuden und dem Craften von Fallen durchaus neue Elemente hinzu. Man erwäge aber "mögliche Schritte", um gegen den Nachahmer vorzugehen, so Chang Han Kim weiter.

Neueste Artikel zum Thema 'Playerunknown's Battlegrounds'

close
Bitte Suchbegriff eingeben