"PUBG" gibt Zeitplan für Release der PC-Vollversion bekannt

"Playerunknown's Battlegrounds" geht offiziell in die Startlöcher.
"Playerunknown's Battlegrounds" geht offiziell in die Startlöcher. (©Xbox 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

"Playerunknown's Battlegrounds" bekommt endlich einen ordentlichen Release. Version 1.0 des Multiplayer-Hits geht hierzulande am morgigen Donnerstag live, wie die Entwickler nun verkündet haben.

Über ihren offiziellen Twitter-Kanal haben die "PUBG"-Macher vermeldet, wie sie sich den Start in eine neue Ära ihres Erfolgstitels vorstellen. Während einer Wartungsphase von fünf Stunden soll der Schritt vom Early-Access-Titel zur Vollversion vollzogen werden. Nach neun Monaten im spielbaren Teststadium ist "Playerunknown's Battlegrounds" dann offiziell fertig.

"Playerunknown's Battlegrounds"-Release hierzulande am 21. Dezember

Dazu werden die Server am morgigen 21. Dezember um 3 Uhr morgens heruntergefahren. Wenn alles nach Plan läuft, starten sie um 8 Uhr wieder – wer mag, kann also morgens gleich mit einer Runde "PUBG" in den Tag starten. Während des Updates sind nicht nur die Standard-Server offline, sondern auch die Test-Server – laut den Entwicklern ist das notwendig, um einen sanften Übergang zu gewährleisten.

Version 1.0 bringt Wüstenkarte & Kletter-System

Spannend dürfte werden, ob das Studio Bluehole nach Abschluss der Early-Access-Phase die Performance-Probleme in den Griff bekommt, unter denen die PC-Version immer noch leidet – wenn auch nicht so gravierend wie die kürzlich veröffentlichte Vorab-Version für die Xbox One.

Als neue Inhalte werden vor allem zwei lange geplante Features an Bord sein: Zum einen die neue Wüstenkarte Miramar, zum anderen das Kletter-System, das das Survival-Game deutlich dynamischer und lebensechter machen soll.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben