News

"PUBG"-Konkurrent will Battle Royale mit 400 Spielern bieten

"Playerunknown's Battlegrounds" mal vier: Das soll ein neu angekündigtes MMO bieten.
"Playerunknown's Battlegrounds" mal vier: Das soll ein neu angekündigtes MMO bieten. (©Xbox 2017)

"Playerunknown's Battlegrounds", alias "PUBG", ist bislang noch der Platzhirsch im Battle-Royale-Genre, doch die Konkurrenz schläft nicht. Nun macht ein noch unbetiteltes Game Schlagzeilen mit irren Versprechungen.

Größer, schöner, extremer: Ein neuer Survival-MMO-Shooter vom britischen Entwickler Automaton Games soll "Playerunknown's Battlegrounds" mit einem eigenen Battle-Royale-Modus übertrumpfen. Statt 100 Spielern werden hier sogar 400 Gamer gleichzeitig gegeneinander antreten, wie PC Gamer berichtet.

Neues Survival-MMO verspricht jede Menge Superlative

Auch die Fläche der Arena soll "PUBG" den Rang ablaufen: Während Blueholes extrem erfolgreicher Early-Access-Titel zurzeit eine 64 Quadratkilometer (8 x 8 Kilometer) große Map hat, soll das noch unbetitelte neue Spiel ganze 144 Quadratkilometer (12 x 12 Kilometer) mitbringen. Außerhalb des Battle-Royale-Modus sollen bis zu 1000 Spieler in einer geteilten Open World gleichzeitig spielen. Dazu verspricht der Entwickler "nie dagewesene Weltsimulation und Effekte mit zerstörbaren Umgebungen, einer Tierwelt, dynamischem Wetter, wehendem Laub, Fuß- und Blutspuren, Feuer- und Wassereffekten."

"Playerunknown's Battlegrounds" in riesig – dank Cloud-Technologie

Möglich machen und flüssig ans Laufen bringen soll all das die Technologie SpatialOS, die die riesige Spielwelt über eine Cloud auf mehrere Server aufteilen soll. Dadurch sollen sich auch sehr große Spielerzahlen und riesige Areale flüssig handhaben lassen. Mithilfe der Technik entstehen zurzeit mehrere Spiele von unterschiedlichen Entwicklern, von denen zum Beispiel "Worlds Adrift" via Steam bereits als Early-Access-Titel spielbar ist. Dem angekündigten Survival-MMO von Automaton Games fehlt bislang nicht nur ein Titel, sondern auch noch ein konkreter Release-Termin. Angepeilt ist das Jahr 2018, erste spielbare Inhalte soll es im Frühling geben.

Der Erfolg von "Playerunknown's Battlegrounds" hat kürzlich schon dafür gesorgt, dass "GTA Online" und "Fortnite" nun eigene Battle-Royale-Modi haben.

Neueste Artikel zum Thema 'Playerunknown's Battlegrounds'

close
Bitte Suchbegriff eingeben