News

"PUBG" meets "Overwatch"? "Paladins" bekommt Battle-Royale-Modus

Die nächste Gratis-Alternative zu "PUBG" geht an den Start: Der kostenlose Hero-Shooter "Paladins" wird 2018 mit einem Battle-Royale-Modus für 100 Spieler ausgestattet. Kann das "Overwatch"-Prinzip den populären Spielmodus noch aufpeppen?

Battle Royale und kein Ende: Der beispiellose Erfolg von "Playerunknown's Battlegrounds" hat das Arena-Survival-Gameplay in Shootern bekannt gemacht und mit "Fortnite: Battle Royale" schon einen ebenfalls sehr beliebten – und zudem kostenlosen – Konkurrenten auf den Plan gerufen. Nun kommt mit "Paladins" ein weiterer Free-to-Play-Titel dazu.

Battle Royale mit Helden-Teams

Wie "Fortnite" sieht auch das von Hi-Rez Studios entwickelte Game mit seiner Comicgrafik eher knuffig aus, spielerisch gibt es aber deutliche Unterschiede: "Paladins" ist ein sogenannter Hero-Shooter und wird daher oft mit "Overwatch", dem populärsten Vertreter dieses Genres, verglichen. Die Spieler wählen einen von aktuell mehr als 30 Helden aus vier Klassen aus, die jeweils einzigartige Fähigkeiten mitbringen. Wo "Fortnite" der Battle-Royale-Formel ein Crafting-System für Gebäude und Fallen hinzufügte, will "Paladins" also mit spielerischer Charakter-Vielfalt punkten.

"Paladins: Battlegrounds" betritt die Arena

Das grundlegende Prinzip bleibt aber gleich: 100 Spieler landen auf einer großen Insel und bekämpfen sich, bis nur noch einer (oder ein Team) steht. Das Spielfeld wird dabei stetig verkleinert – bei "Paladins" geschieht das durch eine näher rückende Nebelwand. Im Unterschied zu "PUBG" und "Fortnite" wird man den "Paladins"-Modus, der übrigens tatsächlich "Battlegrounds" heißen soll, laut IGN aber offenbar nur im Team und nicht als Solospieler erleben können.

Release
Wann genau "Paladins: Battlegrounds" in das Game integriert wird, ist noch nicht bekannt. Das Update soll aber auf jeden Fall 2018 anstehen. "Paladins" ist für PC und Mac erhältlich.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben