"PUBG": Entwickler beenden Kontroverse um weibliche Figuren

PUBG PlayerUnknown's Battlegrounds
Ist "Playerunknown's Battlegrounds" ein reines "Männer-Spiel"? (©Bluehole 2017)
Meru Klee Bezeichnet Games als 'durchgespielt' sobald er die Kampagne durch hat – auch "Black Ops 4".

Zum Konsolen-Start von "Playerunknown's Battlegrounds" entwickelte sich eine eigenartige Kontroverse um enge Unterwäsche weiblicher Spielfiguren. Die Entwickler entschuldigten sich – das entsprechende 3D-Modell wurde wieder entfernt – trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack. Was war passiert?

Nach einem Update der PC-Testserver von "PUBG", das sich noch immer in der Early-Access-Phase befindet, zeichnete sich bei weiblichen Charaktermodellen im Spiel plötzlich der Intimbereich der Figuren deutlich auf der Unterwäsche ab – ein so genannter "Cameltoe" war zu sehen. In sozialen Medien, vor allem bei Twitter, entwickelte sich eine Diskussion über Sexismus in "Playerunknown's Battlegrounds". Die Entwickler reagierten zügig per Tweet mit einer Entschuldigung und entfernten die Änderung wieder – angeblich sei diese unbeabsichtigt erfolgt, Schuld sei ein Zulieferer in Sachen 3D-Modelling.

Genitalien für die Spielmechanik ohne Sinn

Diese Entscheidung war wohl die einfachste Lösung um die Diskussion nicht weiter ausufern zu lassen. Wie Polygon berichtet, regen sich nun aber einige Spieler tatsächlich darüber auf, dass der Entwickler auf Beschwerden weiblicher Nutzer reagiert hat. Ihrer Ansicht nach hätte Bluehole einfach auch die männlichen Spielfiguren mit sich abzeichnenden Genitalien ausstatten sollen, um die Situation "fair" zu gestalten – schließlich sei "PUBG" ein Game für Erwachsene. Die Erklärung dafür, wie ein solches Feature dem Gameplay von "Playerunknown's Battlegrounds" nutzen soll, bleiben die Vertreter dieser Argumentation allerdings schuldig.

"PUBG"-Diskussion: Viel Lärm um nichts?

Da "PUBG" ein Early-Access-Titel ist – auch auf der Xbox One ist er bisher lediglich ein Teil der 'Spielvorschau' – ist es völlig selbstverständlich, dass Teile des Spieles oder einzelne Features entfernt, geändert oder hinzugefügt werden. Die eigentliche Kontroverse ist also etwas fragwürdig – ein Detail, das von Spielern entdeckt wurde und Diskussionen hervorrief wurde vom Entwickler entfernt, da dies die einfachste Lösung des Problems war. Fall geschlossen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben