menu

Purer Horror: "Amnesia: Rebirth" erscheint im Herbst

Wie ein guter Jumpscare kam diese Ankündigung aus dem Nichts: Ein brandneuer "Amnesia"-Teil erscheint im Herbst für PC und PS4. Er wird "Rebirth" heißen und geht zurück zu den Wurzeln der erfolgreichen Horror-Reihe.

Hersteller Frictional Games hat "Amnesia: Rebirth" auf dem offiziellen PlayStation-Blog angekündigt. Im ersten Trailer ist am Ende das PS4-Logo zu sehen – ob das bedeutet, dass das Sequel zum Horror-Hit "Amnesia: The Dark Descent" exklusiv für die Sony-Konsole erscheinen wird oder doch noch für die Xbox One umgesetzt wird, ist noch unklar.

PC-Besitzer müssen sich um sowas allerdings keine Sorgen machen, denn für die wird "Amnesia: Rebirth" wie erwartet zum Release ganz normal auf Steam erscheinen.

Alles neu! Aber eigentlich nicht.

In "Rebirth" steuern wir die neue Protagonistin Tasi Trianon, die sich durch die algerische Wüste kämpft. Was genau sie dort sucht oder will? Wissen wir noch nicht. Allerdings sind einige bekannte Elemente der Reihe wieder dabei – nämlich eine mysteriöse Hintergrundgeschichte, seltsame Maschinen und natürlich fiese Monster, die unsere Protagonistin um den Verstand und uns an den Rand des Herzinfarkts bringen.

Der Hersteller verspricht keine Gimmicks und "nichts komplett neu Erfundenes", will aber auch nicht einfach nur den Erfolg des ersten "Amnesia"-Teils von 2010 wiederholen. Der sorgte damals für einen wahren Horror-Boom und wurde 2013 vom Sequel "A Machine for Pigs" beerbt.

Von "SOMA" gelernt?

Der letzte Titel vom Hersteller Frictional Games war "SOMA" von 2015. Das war vielleicht nicht mehr so knallhart gruselig wie "Amnesia", beeindruckte aber mit einer gleichermaßen cleveren wie düsteren Story. Wenn die Schweden die Vorzüge beider Games kombinieren, steht uns hier ein nervenzerfetzendes Horror-Highlight ins Haus.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben