News

"Quantum Break" auf der Xbox One X frisst 178 Gigabyte Speicher

Die Xbox One X möbelt "Quantum Break" auf. Das hinterlässt Spuren auf der Festplatte.
Die Xbox One X möbelt "Quantum Break" auf. Das hinterlässt Spuren auf der Festplatte. (©Microsoft 2016)

Wer "Quantum Break" auf seiner neuen Xbox One X mit den schicken 4K-Texturen spielen will, sollte besser eine gute Internetleitung haben: Mit allen neuen Inhalten kommt das Spiel auf sagenhafte 178,1 Gigabyte Speicherplatz.

Wenn nach dem Launch am 7. November die ersten Xbox-One-X-Konsolen in den Wohnzimmern stehen, ist für viele Spieler erst einmal Warten angesagt. Die hochauflösenden Texturen, die Microsoft für viele Spiele bereitstellt, sind zwar gratis, müssen aber erst einmal heruntergeladen werden – und das kann dauern. Kürzlich machte schon die Nachricht die Runde, dass die Hochglanz-Version von "Forza Motorsport 7" satte 100 Gigabyte groß wird. Nun gibt es laut Destructoid einen neuen Spitzenreiter.

"Quantum Break": 102 GB plus TV-Serie

Das Action-Adventure "Quantum Break" schlägt laut einem Post im Forum Reddit nach dem Download der Texturen und eines Patches für den 4K-Support mit satten 102,5 Gigabyte Festplattenplatz zu Buche. Und das ist noch nicht alles: Weil "Quantum Break" zum Teil filmische Zwischensequenzen erzählt, die eine eigene TV-Serie bilden, werden noch einmal rund 75 Gigabyte für die einzelnen Folgen in hoher Qualität fällig. Immerhin lassen sich diese Bestandteile optional auch streamen – dann aber natürlich in geringerer Grafikqualität.

Xbox One X: Nur was für Gamer mit Highspeed-Leitung?

Ob sich Nutzer der Xbox One X mit der Zeit an die riesigen Datenmengen gewöhnen, die für die Enhanced Games fällig werden, bleibt abzuwarten. Vor allem mit langsamerer Internetleitung könnte der Download durchaus zur Geduldsprobe werden. Die 1 Terabyte große Festplatte der Konsole ist, gemessen an "Quantum Break" und "Forza Motorsport 7" außerdem mit neun bis zehn Spielen voll.

Immerhin: Die besseren Texturen für erweiterte Spiele lassen sich auch vor dem Release der neuen Konsole schon auf die Xbox One S herunterladen. Dann müssen sie später nur noch per Netzwerktransfer oder über eine externe Festplatte auf die Xbox One X übertragen werden. So kann deutlich schneller losgespielt werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben