News

"Rainbow Six: Siege": Details zu Season 2 enthüllt

Ubisoft versorgt "Rainbow Six: Siege" weiterhin fleißig mit DLCs.
Ubisoft versorgt "Rainbow Six: Siege" weiterhin fleißig mit DLCs. (©Ubisoft 2017)

Ubisoft wird den Multiplayer-Shooter "Rainbow Six: Siege" auch in Jahr zwei nach dem Release weiterhin fleißig mit DLC-Inhalten versorgen. Jetzt hat der Publisher neue Infos zur Season 2 enthüllt.

Im Rahmen eines "Rainbow Six: Siege"-Turniers hat Ubisoft neue Informationen zur Season 2 des Mulitplayer-Shooters bekannt gegeben. Wie Creative Director Xavier Marquis laut PC Gamer erklärte, sollen im Jahr zwei nach dem Release des Games nicht nur acht weitere Charaktere eingeführt werden, die Entwickler wollen den Fokus auch auf besseres Matchmaking, bessere Treffererkennung und ein neues Loot-System legen.

"Operation Velvet Shell" erscheint am 7. Februar

Wie Marquis erläuterte, sollen sekundäre Features wie Voice Chat in Zukunft schrittweise von einem Peer-to-Peer-System auf dezidierte Server verlagert werden. Bislang lief nur das Spieler-Matchmaking von "Rainbow Six: Siege" über solche Server. Zudem soll das Loot-System im Spiel bald komplett ohne Mikrotransaktionen auskommen. Spieler sollen in Zukunft also allein für ausdauerndes Zocken mit Loot belohnt werden, ohne dass sie ständig In-Game-Währung ansammeln müssen.

Season 2 von "Rainbow Six: Siege" startet offiziell am 7. Februar mit dem Release des DLCs "Operation Velvet Shell". Der Download-Inhalt entführt die Spieler in einen Club auf der Insel Ibiza und bringt zudem zwei neue Einsatzkräfte namens Mira und Jackal der spanischen Spezialeinheit Grupo Especial de Operaciones (GEO) mit. Besitzer des Season Pass können die beiden neuen Operators in der ersten Woche exklusiv nutzen, alle anderen Spieler können die Figuren danach gegen In-Game-Währung freischalten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben