News

"Rainbow Six Siege": Erste Details zu "Operation Wind Bastion"

"Rainbow Six Siege" bekommt in Kürze wieder ein großes neues Update.
"Rainbow Six Siege" bekommt in Kürze wieder ein großes neues Update. (©Twitter/Rainbow6Game 2018)

"Rainbow Six Siege" startet in Kürze in die vierte Season: "Operation Wind Bastion" verlegt den taktischen Shooter nach Nordafrika und bringt neben einer neuen Map zwei neue Operatoren mit. Nähere Infos liefert Ubisoft in Kürze nach.

Drittes Jahr, vierte Saison – und "Rainbow Six Siege" erfreut sich immer noch großer Beliebtheit bei Multiplayer-Fans. Im kommenden Update namens "Operation Wind Bastion" rückt Ubisoft wieder einmal eine neue Spezialeinheit ins Zentrum des Geschehens. Diesmal dreht sich alles um die marokkanische Eingreiftruppe "Groupe d‘Intervention de La Gendarmerie Royale", die mit zwei neuen Operatoren vertreten sein wird.

In Season 4 reist "Rainbow Six Siege" nach Marokko

Operator Nummer eins ist laut einem Statement auf der Spielewebsite ein Verteidiger, der bislang nur als "Der Kommandant" bekannt ist. Auf einem bereits veröffentlichten Bild ist er als bärtiger Mann mit grauen Haaren auf dem Wehrgang einer Kasbah-Festung im marokkanischen Teil des Atlasgebirges zu sehen.

Neben ihm steht die zweite neue Operatorin: eine Angreiferin, die laut Ubisoft eine "umtriebige Expertin für Operationen in speziellen Umweltumgebungen" ist und "ein Händchen dafür [hat], den Feind zurückzudrängen."

Schießereien in der Wüstenfestung

Die neue Map ist dazu passenderweise die genannte Festung, die als Trainingsgelände für Soldaten fungiert und die Spieler vor neue taktische Herausforderungen stellen dürfte. Offiziell enthüllen wird Ubisoft das "Operation Wind Bastion"-Update am 17. und 18. November im Rahmen eines Twitch-Streams des "Rainbow Six Siege"-Pro-League-Finales.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben