"Rainbow Six Siege": "Operation Wind Bastion" offiziell vorgestellt

David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Nachschub für "Rainbow Six Siege"-Fans: Ubisoft hatte das nächste große Update "Operation Wind Bastion" kürzlich schon angeteasert, nun gibt es ausführliche Informationen zu zwei neuen Operatoren und einer neuen Map.

Auf nach Marokko! "Operation Wind Bastion" führt "Rainbow Six Siege"-Spieler in Season 4 des dritten Jahres nach Nordafrika. Die taktischen Schießereien des Multiplayer-Hits werden auf der neuen "Fortress"-Map in eine Wüstenfestung verlegt. Die neuen Operatoren Kaid und Nomad bringen dazu neue Strategien ins Spiel, wie unter anderem Forbes berichtet.

"Rainbow Six Siege": Angreiferin Nomad macht viel Wind, ...

Nomad ist eine Angreiferin, die auf eine neue Art von Mine zurückgreifen kann: Die Sprengsätze erzeugen starke Windstöße, die Gegner zurückschleudern und zu Boden werfen. Eine Zeit lang sind sie dann handlungsunfähig und entwaffnet, wenn sie gegen zerstörbare Wände geschleudert werden, zerbrechen diese. Aber Vorsicht: Auch Verbündete werden von den Minen erwischt – pass also auf, dass Du Deine Teamkollegen nicht versehentlich von einer Brüstung kegelst.

... Verteidiger Kaid sorgt für Hochspannung

Der zweite neue Operator Kaid ist ein stabiler Verteidiger. Seine Spezialwaffe sind drei Elektrokrallen, mit denen er metallische Objekte in einem bestimmten Umkreis unter Strom setzen kann. Wer gerne puzzelt, kann auf diese Weise einen ganzen Raum zur Stromfalle machen. Und falls die nicht so gut zündet wie gedacht, hat Kaid noch eine Schrotflinte, mit der er sich zur Wehr setzen kann.

Wann "Operation Wind Bastion" erscheinen soll, steht noch nicht final fest.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben