menu

"Ratchet & Clank: Rift Apart" kommt mit Performance-Modus

ratchet-clank-rift-apart-ps5-screenshot
Ratchet & Clank: Rift Apart" kannst Du wahlweise mit 30 oder 60 FPS zocken. Bild: © Sony Interactive Entertainment 2020

"Ratchet & Clank: Rift Apart" hat die Zuschauer des Gamescom-Streams mit einem mehrminütigen Gameplay-Trailer verzaubert. Nun verrät Entwickler Insomniac Games, dass der bunte und süße Shooter mit einem speziellen Performance-Boost erscheint.

Rund sieben Minuten knallbuntes Gameplay lieferte der Trailer zu "Ratchet & Clank: Rift Apart" und bildete damit das fulminante Finale des Gamescom-Streams. Was bei dem quirligen Shooter direkt auffiel: Er nutzte die Performance-Leistung der PlayStation 5 aus und zeigte praktisch keinerlei Ladezeiten. In einem Interview mit dem japanischen Onlinemagazin Famitsu hat Entwickler Insomniac Games nun erklärt, dass das Spiel einen speziellen Performance-Modus zulässt.

30 oder 60 FPS – Performance versus Grafik?

Du kannst demnach selbst entscheiden, ob Du das Game mit 30 oder 60 FPS spielen willst. Die Frame Rate, zu Deutsch "Bildwiederholfrequenz", ist ausschlaggebend dafür, wie fließend die Bewegungen in einem Spiel wirken. Bislang gingen höhere Frequenzen mit einem leichten Abfall der Grafikleistung, etwa der Schärfe, einher. Eigentlich hatten Branchenkenner gehofft, dieses Dilemma würde sich mit der nächsten Konsolengeneration auflösen.

Sind die zwei verschiedenen Performance-Modi bei "Ratchet & Clank: Rift Apart" nun ein Hinweis darauf, dass die PS5 immer noch grafische Abstriche macht, wenn die Frame Rate steigt? Möglich. Wie das Ganze letzten Endes aussieht, wissen wir erst, wenn die Next-Gen-Konsole und das PlayStation-exklusive Game Release feiern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation

close
Bitte Suchbegriff eingeben