News

"Red Dead Redemption 2" erfindet die "lebendige Spielwelt" neu

Mit 200 verschiedenen Arten gibt es in "Red Dead Redemption 2" auch im Tierreich viel Abwechselung.
Mit 200 verschiedenen Arten gibt es in "Red Dead Redemption 2" auch im Tierreich viel Abwechselung. (©Rockstar Games 2018)

In "Red Dead Redemption 2" wird Realismus groß geschrieben. Deshalb hat sich Rockstar dafür entschieden, die klassische Trennung zwischen Haupt- und Nebenquest aufzubrechen und den Spieler entscheiden zu lassen, was er für wichtig hält. Außerdem sollen rund 200 Tierspezies die Spielwelt noch lebendiger machen.

"Red Dead Redemption 2" scheint eines der bisher realistischsten Spiele überhaupt zu werden. Das Spiel kommt der echten Welt ziemlich nah, denn Arthur Morgan muss jagen und essen um zu überleben, er kann sich rasieren und bei seinem Aussehen lassen sich unzählige Dinge anpassen. Auch die Quests sollen sich jetzt lebendiger anfühlen: Auf die klassische Trennung von Haupt- und Nebenquest möchte Rockstar nämlich diesmal verzichten, wie Gamingbolt berichtet.

Der Spieler kann frei entscheiden, auf welche Inhalte er sich einlässt

In einem Interview, das ursprünglich im Official Xbox Magazine Issue 169 erschien, sprach Design Director Imran Sarwar über das Quest-Design. Rockstar wolle in "Red Dead Redemption 2" nicht zwischen kritischen und optionalen Inhalten entscheiden, sondern einfach nur Inhalte bieten, die der Spieler entdecken und sich darauf einlassen kann. In der Welt gebe es viele Dinge zu tun und der beste Weg diese Dinge zu finden, sei es, die Welt zu erforschen und mit Leuten zu reden.

200 Tierarten beleben die Natur

Die Spielwelt von "Red Dead Redemption 2" ist riesig und zeichnet sich durch viele einzigartige Schauplätze aus. Mit rund 200 Spezies möchte Rockstar besonders die Natur im Spiel zu einer besonderen Erfahrung machen. Dabei wurde natürlich auch wieder auf eine realistische Darstellung geachtet: Wölfe jagen in Rudeln, Gänse fliegen in Formation und Beutelratten stellen sich bei Gefahr tot. Außerdem soll es insgesamt 19 verschiedene Pferderassen geben, die alle unterschiedliche Merkmale aufweisen. Weitere Infos zur Artenvielfalt in "Red Dead Redemption 2" gibt es im Überblick auf der Rockstar-Website.

Release
"Red Dead Redemption 2" erscheint am 26. Oktober für PS4 und Xbox One.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben