News

"Red Dead Redemption 2" ist komplett in Ego-Perspektive spielbar

In "Red Dead Redemption 2" siehst Du die Welt auf Wunsch durch Arthur Morgans Augen.
In "Red Dead Redemption 2" siehst Du die Welt auf Wunsch durch Arthur Morgans Augen. (©Rockstar Games 2018)

"Red Dead Redemption 2" wird den Spielern vielfältige Möglichkeiten zur Einstellung der Kamera an die Hand geben. Darunter ist auch ein optionaler First-Person-Modus, mit dem Du den Western aus der Ego-Perspektive hautnah erleben kannst.

Bisher gezeigtes Gameplay aus "Red Dead Redemption 2" zeigte das Open-World-Spiel stets aus der Schulterperspektive – wohl, um Hauptcharakter Arthur Morgan angemessen in Szene zu setzen. Eine gut zweistündige Demo, die für einige Pressevertreter bereits spielbar war, enthüllt nun aber, dass das Game auch einen First-Person-Modus bieten wird.

Arthur Morgan und wie er die Welt sieht

Verschiedene Kamera-Optionen erlauben es, die Kamera-Entfernung zu Arthur jederzeit zu verändern. Und genau wie in "GTA 5 Remastered" lässt sie sich auch komplett abstellen: Im Ego-Modus siehst Du von Deinem Helden nur die Arme und seine Waffe. Laut VG 24/7 rückt das besonders die akribisch modellierten Nachlade-Animationen der Schusswaffen in den Vordergrund und erlaubt es, die Umgebung mit ihren vielen kleinen Details besser wertzuschätzen.

Entspannung auf dem Pferderücken

Eine weitere interessante Kamera-Einstellung gibt es offenbar beim Reiten: Statt Dein Pferd selbst durch die Prärie zu lenken, kannst Du auch ein Ziel eingeben und es automatisch dorthin traben lassen. Die Reisezeit kannst Du dann nutzen, um mit der "Cinematic Camera" kinoreife Bilder einzufangen und die Spielwelt zu genießen.

Release
"Red Dead Redemption 2" erscheint am 26. Oktober 2018 für PS4 und Xbox One.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben