"Red Dead Redemption 2"-Spieler fordern: Lasst uns Katzen streicheln!

Red Dead Redemption 2
Red Dead Redemption 2 (©YouTube/HenryMahoney 2018)
Wolf Speer Wäre gern ein Baum. Wer würde schon einen Baum verdächtigen...?

Keine Frage, "Red Dead Redemption 2" ist ein großartiges Spiel. Aber es ist nicht perfekt – Du kannst als Arthur Morgan nämlich keine Katzen streicheln. Ein besonders großer Katzenfan will das jetzt ändern – mit einer Petition.

Mark Kenway heißt der junge Mann, der die Diskriminierung von Katzen in "Red Dead Redemption 2" anprangert und stoppen will. Dazu hat er eine offizielle Petition bei Change.org gestartet. Das Ziel der Aktion: Spieler sollen künftig nicht nur Hunde, sondern auch die Katzen im Spiel streicheln können! Wenn man sonst keine Sorgen hat...

"Das ist Tier-Rassismus!"

Kenway sei nach eigenen Aussagen eines Tages durch Saint-Denis geschlendert, die größte Siedlung in "Red Dead Redemption 2". Dort habe er ein niedliches Kätzchen gesehen, ging in die Hocke, um den Racker ein wenig zu streicheln – doch zu seiner Empörung musste er feststellen, dass ihm das Spiel  diese Möglichkeit verwehrt. Tatsächlich kannst Du nur die Hunde in "Red Dead Redemption 2" streicheln.

Mit seiner Petition fordert er, diesem "Tier-Rassismus", wie er es nennt, endlich einen Riegel vorzuschieben. Sollten die Entwickler der Forderung nicht nachkommen, kündigt der wütende Katzenfan drastische Schritte an: Keinen einzigen Hund werde er mehr streicheln. "Ich mache keine Witze", so Kenway entschlossen.

Natürlich alles nur ein Gag – oder...?

Aktuell haben nur rund 500 Leute die Petition unterschreiben. Das dürfte Mark Kenway verschmerzen können, denn offensichtlich handelt es sich hier um einen Gag. Die Banalität dieses "Kritikpunktes" und vor allem die betont aggressive Sprache des Beschreibungstextes lassen erahnen, dass man die Aktion vielleicht nicht ganz ernst nehmen sollte.

Auf der anderen Seite: Eine Petition, dass Hersteller Capcom den Hintern-Klatscher von R. Mika in "Street Fighter V" wieder ins Spiel coden solle, war absolut ernst gemeint. Gamer sind manchmal eben ein wenig ... obsessiv.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben