News

Release-Termin für neues "Assassin's Creed" weiter offen

"Assassin's Creed Syndicate" ist der bislang letzte Teil für Konsolen und den PC.
"Assassin's Creed Syndicate" ist der bislang letzte Teil für Konsolen und den PC. (©Ubisoft 2014)

Ubisoft lässt weiterhin offen, ob im nächsten Jahr ein neuer "Assassin's Creed"-Teil für Konsolen und PC erscheint. Der Publisher will sich offenbar endlich etwas mehr Zeit für das Feintuning des Spiels lassen.

"Assassin's Creed" ging es in den vergangenen Jahren wie "Call of Duty" oder "FIFA" – jedes Jahr erschien ein neuer Teil und mit jedem neuen Ableger schrumpfte das Interesse der Fans. Auch Publisher Ubisoft hat dies anscheinend erkannt und will sich für die Entwicklung des nächsten Teils – der derzeit unter dem Titel "Assassin's Creed Empire" gehandelt wird – mehr Zeit lassen. In einem Interview mit IGN bestätigte Ubisoft-Manager Tommy François, dass ein Release des Games im Jahr 2017 noch nicht feststehe – genauso wie bei einem weiteren "Far Cry"-Teil.

Ubisoft will mehr Qualität beim nächsten "Assassin's Creed"

"Wir denken, dass eine Alpha-Version für diese Spiele ein Jahr vor dem Release fertig sein sollte. Wir arbeiten derzeit daran [...] Unser Ziel ist mehr Qualität, mehr Schliff", erklärte François. "Wenn das bedeutet, dass wir in den sauren Apfel beißen müssen und 2017 kein 'Assassin's Creed' oder 'Far Cry' herausbringen, dann ist es so", sagte der Ubisoft-Manager weiter.

Der bislang letzte "richtige" Teil der "Assassin's Creed"-Serie für Konsolen und den PC mit dem Untertitel "Syndicate" spielte in London und erschien im Oktober 2015. Der letzte "Far Cry"-Teil mit dem Namen "Primal" kam im Frühjahr 2016 heraus. "Assassin’s Creed Empire" soll angeblich im alten Ägypten spielen und könnte sich – ähnlich wie "Watch Dogs 2" – von einigen bekannten Gameplay-Elementen wie dem Erklimmen von Türmen und den zahllosen Sammelobjekten in der offenen Spielwelt verabschieden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben