News

"Resident Evil 7: Biohazard Gold-Edition" & neue DLCs angekündigt

Entwickler Capcom schnürt im Dezember ein dickes Paket für "Resident Evil 7: Biohazard": Nicht nur kommt eine Gold-Edition mit allen bisherigen Erweiterungen auf den Markt. Zwei neue DLCs schaffen zusätzlich den Weg in das Horror-Game – darunter die verschobene Expansion "Not a Hero".

Im April hatten die Macher von "Resident Evil 7: Biohazard" den Gratis-DLC "Not a Hero" auf unbestimmte Zeit verschieben müssen und sich dafür sogar in einem Video entschuldigt. Nun steht fest: Die Erweiterung steht ab dem 12. Dezember als Download bereit – und nicht nur das.

Neuer DLC "End of Zoe" in der Gold-Edition erhalten

Zeitgleich erscheint die "Resident Evil 7: Biohazard Gold Edition" für PC, PS4 und Xbox One, die das Hauptspiel mit allen bisher erschienenen DLCs enthält – also "Verbotenes Filmmaterial" und "Verbotenes Filmmaterial Vol. 2". Außerdem ist noch ein weiterer neuer DLC an Bord: In "End of Zoe" erkunden die Spieler das Schicksal von Zoe Baker, erkunden neue Gebiete und bekämpfen neue Gegner. Laut Gamerant ist der neue Storyabschnitt nach dem Ende der Haupthandlung angesiedelt, Details zum Gameplay sind noch nicht bekannt, ein erster Trailer verspricht aber bewährten "Resident Evil"-Horror.

Dritter DLC gratis im Season Pass enthalten

"End of Zoe" ist aber natürlich nicht nur in der Gold-Edition erhalten, sondern auch als separater, allerdings kostenpflichtiger Download. Der Preis beträgt laut einer Capcom-Pressemitteilung rund 15 Euro. Season-Pass-Besitzer erhalten den DLC als kostenloses Update. Wie das Hauptspiel und die vorigen Expansionen werden auch "Not a Hero" und "Ende of Zoe" fast durchgängig in mit der PlayStation-VR-Brille spielbar sein.

Dass das den Grusel noch einmal auf ein ganz neues Level bringt, haben wir zum Release von "Resident Evil 7: Biohazard" schon ausführlich testen können.

Neueste Artikel zum Thema 'Resident Evil 7: Biohazard'

close
Bitte Suchbegriff eingeben