News

"S.T.A.L.K.E.R. 2" soll doch noch kommen – aber erst 2021

"S.T.A.L.K.E.R. 2" wird entwickelt, erscheint aber erst in drei Jahren.
"S.T.A.L.K.E.R. 2" wird entwickelt, erscheint aber erst in drei Jahren. (©GSC Game World 2018)

Der letzte Versuch wurde abgebrochen, jetzt gibt es einen Neustart in Sachen "S.T.A.L.K.E.R. 2": Das Studio GSC Game World arbeitet an einem Shooter mit dem weltbekannten Titel. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings jetzt schon: Das Spiel soll erst im Jahr 2021 auf den Markt kommen.

GSC Game World hat ohne großes Brimborium "einfach so" und auch ohne dass vorher etwas durchgesickert ist, "S.T.A.L.K.E.R. 2" auf einer neuen Website angekündigt. Viele weitere Infos zum Nachfolger des Tschernobyl-Shooters aus dem Jahr 2007 gibt es bislang aber auch noch nicht. Und weil es noch so lange bis zum geplanten Release hin ist, dürften die Infos in den kommenden Monaten auch spärlich bleiben – denn noch gibt es vermutlich kaum etwas zu zeigen.

Entwickler-Chef persönlich bestätigt Nachfolger

Dass es den Nachfolger wirklich geben soll, hat der Chefentwickler Sergej Grigorowitsch in einem Facebook-Beitrag höchstpersönlich bestätigt: "Heute, am 15.05.2018 ... erkläre ich offiziell: GSC Gameworld entwickelt "S.T.A.L.K.E.R. 2".

Die erste Ankündigung, dass es einen Nachfolger für den Shooter geben soll, stammt aus dem Jahr 2011. Aus der geplanten Veröffentlichung von "S.T.A.L.K.E.R. 2" im folgenden Jahr 2012 wurde aber wie gesagt nichts. Der neue Termin jetzt liegt so weit in der Zukunft, dass es eigentlich jetzt klappen sollte.

Ist der lange atomare Winter für "S.T.A.L.K.E.R." vorbei?

Der letzte veröffentlichte Teil der Serie war "S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat", der im Jahr 2009 auf den Markt kam. Nach der Verschiebung des zweiten Teils sagte der Entwickler, dass der Titel in Arbeit sei, nannte aber kein Datum. Später wurde dann bekannt, dass angeblich Publisher Bethesda die Rechte an der Serie gekauft habe. Jetzt sieht es so aus, als würde der Nachfolger nach einem langen atomaren Winter doch noch die ersten zarten Triebe aus der Asche strecken.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben