News

Schauspieler verplappert sich: "Fallout 5" bereits in Arbeit

"Fallout 4" war ein großer Erfolg, der Nachfolger ist wohl schon in Arbeit.
"Fallout 4" war ein großer Erfolg, der Nachfolger ist wohl schon in Arbeit. (©Facebook/Fallout.de 2016)

Jetzt ist es raus: "Fallout 5", der Nachfolger des im letzten Jahr erschienenen "Fallout 4", ist bereits in Arbeit. Einer der Sprecher, der Schauspieler Ryan Alosio, hat sich auf Instagram verplappert und dort verkündet, dass Publisher Bethesda bereits intern an einem neuen Teil werkelt.

Bethesda ruht sich nach dem Erfolg von "Fallout 4" offenbar nicht auf seinen Lorbeeren aus: Wie der "Fallout 4"-Sprecher Ryan Alosio jetzt auf Instagram durchsickern ließ, gibt es in Sachen "Fallout 5" bereits "intern Bewegung", wie Fraghero berichtet.

Infos zu "Fallout 5" nicht offiziell – aber ziemlich sicher

Obwohl das Gerücht zu "Fallout 5" natürlich nicht aus einer wirklich offiziellen Quelle stammt, ist Alosio, der in "Fallout 4" der Figur Deacon seine Stimme leiht, schon recht dicht am Geschehen der Serie dran. In einem Chat mit der Fan-Seite Fallout-Temple ließ Alosio durchblicken, dass sich bei Bethesda hinter den Kulissen einiges tut. Und in seiner Antwort dann erwähnte der Sprecher auch, dass die Vorproduktion für die nächste Folge der populären Serie bereits läuft: "Da ist intern etwas in Bewegung in Sachen Vorproduktion von 'Fallout 5' ... (pssst), und ich kann natürlich nicht in die Details einsteigen, aber das wird eine spannende Reise werden", verplapperte sich Alosio. Der geschwätzige Schauspieler bemerkte seinen Fehler schnell, entfernte seinen Post wieder und ersetzte diesen durch ein unverfängliches Statement.

Da aber das Internet nichts vergisst, wurde die Botschaft schon in den Minuten, in denen Alosio noch damit beschäftigt war, seine Indiskretion zu löschen, per Screenshot für die Welt und die Ewigkeit festgehalten. Und jetzt haben wir eine Art Beweis, dass es eine nächste Folge des populären Endzeit-Rollenspiels geben wird. Und das ist eine gute Nachricht! Mehr Infos werden sicher kommen, aber wahrscheinlich noch nicht zur Spielemesse E3 2016, sondern im nächsten Jahr. Kürzlich wurde bekannt, was "Fallout 4"-Spieler demnächst herunterladen können. Zum Spiel gibt's bereits jetzt etliche spannende Mods, und wer sich im Ödland erstmals umsehen will, kann dazu vielleicht unsere Überlebenstipps immer noch gut gebrauchen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben