menu

Schrumpfkur! "CoD: Modern Warfare"-Updates sollen kleiner werden

call-of-duty-modern-warfare-ende-cutscene.png
Hier erklärt Captain Price, wie "Call of Duty: Modern Warfare" mit einem Komprimierungsverfahren Speicherplatz spart.

"Call of Duty: Modern Warfare" und "Warzone" starten heute in Season 4. Die Updates für Konsolen und PC sind bereits online und haben wieder eine stattliche Größe. Allerdings sollen die neuen Inhalte nach dem Download insgesamt nur 4 GB zusätzlichen Speicherplatz belegen.

Nach einer kleinen Verschiebung fällt nun in "Call of Duty: Modern Warfare" und "Warzone" der Startschuss für Season 4. Bevor Du Level im neuen Battle Pass sammeln kannst, musst Du aber erst einmal einen riesigen Patch herunterladen. Die Größe des Updates schwankt je nach Plattform zwischen rund 33 GB (PS4) und fast 50 GB (PC).

Xbox-Besitzer berichten von 84-GB-Update

Die Patch-Größe für Xbox-Besitzer sollte eigentlich ebenfalls bei knapp 50 GB liegen. Auf Twitter berichteten viele Xbox-Gamer aber, dass sie satte 84 GB herunterladen müssen. Die Aufregung über einen Patch dieser Größenordnung war sogar so groß, dass der Hashtag #84GB Platz zwei in den weltweiten Trends belegte.

Laut Activision handelt es sich hier jedoch um einen Bug, den der Publisher schnellstmöglich beheben will. Doch selbst Updates mit einer Größe von knapp 50 GB können Zocker beim Speicherplatz-Management in die Bredouille bringen. Nun soll ein Komprimierungsverfahren zumindest dafür sorgen, dass Patches nach der Installation nicht mehr ganz so viel Speicher wie zuvor belegen.

Komprimierung soll Update auf 4 GB eindampfen

"Call of Duty: Modern Warfare" knackte schon zum Release auf Konsolen und PC locker die 100-GB-Marke. Und jede neue Season macht das Spiel größer und größer. Damit das Game zukünftig nicht die komplette Festplatte von Gamern belegt, sollen Updates nach der Installation schrumpfen. Wie Infinity Wards Community-Managerin Ashton Williams auf Twitter erklärte, soll das Season-4-Update nach der Installation dank der Komprimierung von Assets lediglich 4 GB Speicherplatz belegen. Es ist wahrscheinlich, dass auch zukünftige Updates mit dieser Methode verkleinert werden.

Das sagt Michael:
Dass Infinity Ward die Updates für "Call of Duty: Modern Warfare" verkleinert, ist grundsätzlich eine gute Sache. Die nachträgliche Komprimierung löst allerdings nicht das Problem, dass immer noch ein riesiger Patch heruntergeladen werden muss. In bestimmten Fällen müssen Gamer also erst einmal Games deinstallieren, um Platz für den Patch zu schaffen. Einen Teil des Platzes gewinnen sie erst nach der Installation zurück.  Da gibt es eindeutig noch Optimierungsbedarf.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Modern Warfare (2019)

close
Bitte Suchbegriff eingeben