menu

Schwund bei GeForce Now: Auch 2K Games zieht Spiele zurück

bioshock-big-daddy-faust
Auch 2K Games verabschiedet sich von GeForce Now (Bild: Big Daddy aus "BioShock"). Bild: © 2K Games 2020

Ein weiterer Publisher zieht seine Titel von GeForce Now zurück. Die Spiele von 2K Games sind ab sofort nicht mehr auf dem Cloud-Gaming-Dienst verfügbar. Gründe für das Verlassen der Plattform nannte der Publisher nicht.

Die Spieleauswahl auf GeForce Now dünnt weiter aus. Nach Activision Blizzard und Bethesda verlässt nun auch 2K Games die Streaming-Plattform für Games. In einem Forum-Post schreibt ein Nvidia-Mitarbeiter: "Auf Anfrage des Publishers weisen wir darauf hin, dass Titel von 2K Games heute aus GeForce Now entfernt werden. Wir arbeiten mit 2K Games zusammen, um ihre Spiele zukünftig wieder verfügbar zu machen".

Kein "BioShock", kein "Borderlands"

Wer gerade nicht genau im Kopf hat, welche Spiele überhaupt von 2K Games veröffentlicht werden, bekommt hier einen kleinen Überblick. Ab sofort sind die komplette "BioShock"- sowie "Borderlands"-Reihe nicht mehr auf GeForce Now verfügbar. Ebenfalls betroffen sind "Mafia 3", die "NBA 2K"-Reihe, "Sid Meier's Civilization 5 & 6" und "Xcom 2". Die komplette Liste aller Titel findest Du hier.

Gründe für den Rückzug der Publisher bisher unbekannt

Wie The Verge berichtet, haben sich Activision Blizzard, Bethesda und auch 2K Games bisher nicht dazu geäußert, warum ihre Spiele nicht mehr auf GeForce Now verfügbar sind. Während der langen Beta-Phase des Anbieters schienen alle drei Publisher noch kein Problem damit zu haben, dass ihre Spiele über den Dienst gestreamt werden konnten. Zumindest bei Activision Blizzard ist aber bekannt, dass der Publisher für den Verbleib der Spiele auf GeForce Now nach der Beta nie zugestimmt hat. The Verge vermutet, dass es sich auch bei Bethesda und 2K Games um ähnliche Lizenzprobleme handeln könnte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cloud-Gaming

close
Bitte Suchbegriff eingeben