News

Sean Bean stirbt jetzt in Videospielen – und fängt mit "Hitman 2" an

Kaum ein Schauspieler stirbt auf der Leinwand so oft wie Sean Bean. Nun bringt er sein Talent zu "Hitman 2": Im Rahmen eines Events in dem Auftragskiller-Game spielt er eine besonders schwer zu erledigende Zielperson, auf die die Spieler nur begrenzte Zeit Jagd machen dürfen.

Was haben Boromir aus "Herr der Ringe" und Ned Stark aus "Game of Thrones" gemeinsam? Beide sind Figuren in epischen Fantasy-Geschichten, gehen beide gewaltsam zugrunde und werden in den Verfilmungen von Sean Bean gespielt.

Für den britischen Schauspieler ist der Leinwand-Tod nichts Ungewöhnliches: Nur in einem guten Drittel seiner rund 70 Filme überlebt seine Figur bis zum Ende. Diese nicht ganz alltägliche Qualifikation macht ihn zur perfekten Besetzung für eine Rolle als Gegner in "Hitman 2".

Sean Bean wird Event-Ziel in "Hitman 2"

In dem Actionspiel wird Bean im November den Ex-MI5-Agenten Mark Faba verkörpern, wie Polygon berichtet. 10 Tage haben die Spieler Zeit, um ihn im Rahmen des "Schwer zu fassendes Ziel"-Events auf kreative Art und Weise um die Ecke zu bringen. In einem Live-Action-Trailer stellt sich Bean als Faba bereits jetzt vor – und hat sichtlich Spaß daran, mit Sätzen wie "Ich habe dem Tod oft ein Schnippchen geschlagen. Ich bin wie ein Magier ... Ich kenne alle Tricks!" verschlüsselt über seine Schauspiel-Karriere zu sinnieren.

Das "Hitman 2"-Event startet am 20. November und läuft bis zum 30. November. Das Hauptspiel erscheint am 13. November für PC, PS4 und Xbox One.

Ob Sean Bean jetzt Gefallen am Ableben in Games findet und demnächst auch noch in weiteren Produktionen den Löffel abgibt, bleibt abzuwarten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben