News

Sequel im Anmarsch: "Metro 2035" offiziell angekündigt

Das düstere Setting der "Metro"-Spiele gefällt sicher nicht nur Fans von "Fallout".
Das düstere Setting der "Metro"-Spiele gefällt sicher nicht nur Fans von "Fallout". (©YouTube / IGN 2016)

Die Ego-Shooter-Reihe "Metro" bekommt im kommenden Jahr einen dritten Teil: "Metro 2035" schließt thematisch an die Ereignisse an, die im gleichnamigen Buch von Dimitri Gluchowski behandelt werden.

Fans dürfen sich freuen: Über die offizielle Seite der Buchreihe wurde ein Sequel zu"Metro: Last Light" angekündigt, wie auf Eurogamer zu lesen ist. Wie bei den vorherigen Spiele-Teilen dienen die postapokalyptischen Romane von Gluchowski als Vorlage. Die Handlung der Trilogie spielt in einer postapokalyptischen Welt, deren Oberfläche nach einem atomaren Großkonflikt nicht mehr bewohnbar ist. Die letzten überlebenden Menschen verstecken sich daher im ehemaligen U-Bahn-System. Dort haben sie allerdings mit anderen Gefahren zu kämpfen, wie etwa den gruseligen schwarzen Wesen, die durch die radioaktive Strahlung entstanden sind.

Dritter Teil soll auch für Metro-Neulinge verständlich sein

Was die Hintergrundgeschichte des kommenden Spiels angeht, hüllen sich die Beteiligten vorerst in Schweigen. Allerdings wurde auf der offiziellen Webseite der Buchreihe angekündigt, dass den Spieler beim anstehenden Spiel "eine Ära von großen Entdeckungen" erwartet. Wir dürfen also gespannt sein, was die Hauptfigur Artjom alles an düsteren Geheimnissen aufdecken wird. Kenner der Reihe dürften im dritten Teil viele Charaktere der Vorgänger wiedertreffen, allerdings soll das Buch auch ohne Vorkenntnisse der Geschichte verständlich sein.

Wann genau wir 2017 mit dem Sequel rechnen dürfen, ist nicht bekannt. Nachdem aber "Metro 2033" und der zweite Teil "Metro: The Last Light" sowie dessen aufpolierte "Redux"-Fassung bei Fans gut ankamen, bleibt nur zu hoffen, dass es nicht mehr allzu lange dauert. "Metro 2035"wird voraussichtlich für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Update vom 10.11.2016: Der für die "Metro"-Reihe zuständige Publisher Deep Silver hat ein Sequel für 2017 nun gegenüber Destructoid dementiert. Es gäbe zwar Pläne für eine Fortsetzung, wann diese aber erscheinen wird, kann noch nicht bestätigt werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben