News

"Shadow of the Tomb Raider": Entwickler verraten Details zum Gameplay

"Shadow of the Tomb Raider" soll das bislang größte und lebendigste Hub-Areal der Reihe enthalten.
"Shadow of the Tomb Raider" soll das bislang größte und lebendigste Hub-Areal der Reihe enthalten. (©Square Enix 2018)

"Shadow of the Tomb Raider" wurde vor Kurzem endlich offiziell vorgestellt, nun sickern nach und nach Details durch. In einem neuen Interview sprechen zwei Entwickler über die Rätsel in Lara Crofts neuem Abenteuer und über die Hub-Areale, die größer als je zuvor sein sollen.

Die Prequel-Trilogie um die Jugendjahre von "Tomb Raider"-Heldin Lara Croft bekommt im September mit "Shadow of the Tomb Raider" einen krönenden Abschluss. Dass es die Archäologin für ihr bislang düsterstes Abenteuer in den Dschungel Mittelamerikas verschlägt, haben Entwickler Eidos Montreal und Publisher Square Enix bereits kürzlich mit einem neuen Trailer verraten. Nun kommen ein paar Details zum Gameplay dazu.

Rätsel-Design: Logik statt Rumprobieren

Natürlich wird Lara im Urwald nicht nur kämpfen, sondern auch Fallen und Rätsel lösen müssen. Gameplay-Director Vincent Monnier verspricht bei den Puzzles einen fairen, wenig frustrierenden Aufbau: "Wir vermeiden 'Trial-and-Error'-Rätsel, bei denen man erst einmal sterben muss um zu verstehen, was passiert", sagte er laut GamingBolt im Interview mit dem Printmagazin PC Gamer.

Stattdessen sollen die Spieler Gegenstände und Mechanismen manipulieren und dadurch verstehen. Monnier dazu: "Du sollst denken: 'Oh, okay, wenn ich das Teil hierhin stecke und diese Aktion ausführe, funktioniert es, aber wenn ich es so mache, werde ich sterben.' Deshalb fühlen sich die Spieler nicht vom Spiel betrogen, denn es gibt immer eine Möglichkeit, Gefahren vorherzusehen."

"Shadow of the Tomb Raider" soll bisher größtes Hub-Areal haben

Zu den Hub-Arealen, von denen aus Lara in die einzelnen Levels starten soll, hatte dagegen Autorin Jill Murray etwas zu sagen. So soll es mehrere zentrale Punkte dieser Art im Spiel geben, darunter "den größten Hub, den wir in der Serie bisher hatten". Die Spieler sollen in diesem "Teil einer lebendigen Welt" einen "näheren und persönlicheren Blick auf die Kultur" des Schauplatzes bekommen – "nicht nur durch die Artefakte, sondern auch, indem sie Menschen treffen und an ihrer Seite leben."

Release
"Shadow of the Tomb Raider" erscheint am 14. September 2018 für PC, PS4 und Xbox One.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben