News

"Shadow of the Tomb Raider": Neues Video zeigt die Hub-Stadt Paititi

"Shadow of the Tomb Raider" wird eine große zentrale Hub-Stadt haben, von der aus Lara Croft zu neuen Abenteuern aufbricht. Ein neues Video zeigt nun, wie es dort aussehen wird – und stellt außerdem eine der hochgefährlichen Grabkammern vor, die die Archäologin erforschen kann.

Das "größte Hub-Gebiet, das es je in einem 'Tomb Raider'-Spiel gab", versprechen die Entwickler für den neuen Teil der Serie namens "Shadow of the Tomb Raider". In einem kommentierten Video ist die zentrale Anlaufstelle für Quests und gefährliche Schatzsuchen nun zu sehen, wie Gamerant berichtet.

In Paititi handelt Lara Croft mit den Ureinwohnern

Unentdeckt und unberührt von der Moderne liegt die Stadt Paititi tief im Dschungel verborgen. Die Einwohner fischen, jagen, betreiben Ackerbau und Viehzucht und stehen Lara Croft freundlich gegenüber – wobei sie sich das Vertrauen möglicherweise erst im Laufe des Spiels verdienen muss. Dann kann sie gefundene Schätze auf dem Marktplatz mit den Ureinwohnern tauschen und so neue Crafting-Materialien, Waffen und Kleidungsstücke bekommen.

Ausflüge in gefährliche Grabkammern

Die Bewohner Paititis versorgen Lara dazu mit neuen Nebenaufgaben. Indem sie antike Statuen und Schriften entziffert, verbessert sie außerdem ihre Sprachkenntnisse und erhält so Zugang zu neuen Rätseln und Grabkammern. Die geraten äußerst stimmungsvoll und ganz schön gefährlich: Im zweiten Teil des Videos ist zu sehen, wie die Archäologin auf der Suche nach einem verschollenen Artefakt durch ein mit Fallen gespicktes Grabmal turnt.

Die finale Prüfung spart der Clip allerdings aus – wer wissen will, welche Belohnung hinter dem letzten, besonders ausgefeilten Fallen-Mechanismus wartet, muss "Shadow of the Tomb Raider" wohl selbst spielen.

Release
"Shadow of the Tomb Raider"  erscheint am 14. September für PC, PS4 und Xbox One.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben