News

"Skull & Bones": Piraten-Game ist kein Spinoff zu "Black Flag"

Skull & Bones
Skull & Bones (©Ubisoft 2017)

Eine der größten Überraschungen der E3 2017 war die Ankündigung des Piratenspiels "Skull & Bones" von Ubisoft. Das Spiel erinnert zwar sehr an "Assassin's Creed 4: Black Flag" und ist auch durch den Titel inspiriert – es gibt aber dennoch wichtige Unterschiede, und der Titel stellt wirklich etwas komplett neues dar.

Der Entwickler der Seeschlachten in "Assassin's Creed 4: Black Flag", Ubisoft Singapur, ist ebenfalls für das neue "Skull & Bones" zuständig. Der Publisher hat sich dazu entschieden, einen eigenen Titel zu entwickeln, statt aus "Skull & Bones" eine Art Multiplayer-Spinoff zur erfolgreichen "Assassin's Creed"-Reihe zu machen. Wie es dazu kam, klärt Gamespot in einem Interview mit Ubisoft-Chef Yves Guillemot und dem Direktor des Studios in Singapur, Olivier de Rotalier.

Entwickler wollten bei den Piraten bleiben

"Nach  'Assassin's Creed 4: Black Flag' , wollten wir in der Piraten-Fantasie bleiben und diese größer und stärker machen", so de Rotalier. Sein Team hatte einen Prototyp mit Mehrspieler-Seeschlachten angefertigt, der den Entwicklern zwar jede Menge Spaß brachte, aber eben von "Assassin's Creed" doch recht weit entfernt war, gibt de Rotalier zu. Von daher fiel Ubisoft die Entscheidung leicht, ein völlig neues Spiel aus dem Prototyp zu entwickeln.

Ubisoft-Chef Yves Guillemot erklärt, dass ein komplett neues Spiel dem Team mehr Freiheiten gibt, als wenn ein neuer Teil von "Assassin's Creed" entstehen würde: "Wir wollten keine Beschränkungen, eine komplett neue Marke zu erschaffen, gibt den Entwicklern die Chance, das zu tun, was sie wollen.

Ubisoft setzt große Hoffnungen in "Skull & Bones"

Ubisoft plant, "Skull & Bones" die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre mit Nachschub zu versorgen. Dazu de Rotalier: "Wir machen ein Spiel, das wir sehr lange begleiten wollen, und das auf starken Gameplay-Mechanismen basiert: Rollenspiel und online. Wir sind überzeugt, dass das Gameplay stark genug ist, um die Leute auch langfristig bei der Stange zu halten. Es soll dauerhaft sein."

Nach der Ankündigung auf der E3 war die Begeisterung der Fans groß, so Guillemot. Keine andere neue Marke von Ubisoft hatte so viele begeisterte Fans schon kurz nach der ersten Ankündigung dazu gebracht, sich für die Beta zu registrieren. Für die Testphase kann man sich auf der offiziellen Webseite eintragen, den Release von "Skull & Bones" kündigt Ubisoft für den Herbst 2018 an.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben