menu

So hätte "Cyberpunk 2077" womöglich auf der PS1 ausgesehen

Was wir bisher von "Cyberpunk 2077" gesehen haben, sah schon ganz schick aus. Was aber wäre, wenn das Spiel schon in den 1990ern auf der PS1 erschienen wäre? Ein "Demake", das im Editor-Game "Dreams" auf der PS4 erstellt wurde, zeigt nun, wie das Sci-Fi-RPG wohl damals ausgesehen hätte.

Der YouTuber Bearly Regal beschäftigt sich damit, Remakes und "Demakes" von bekannte Spielen in "Dreams", "Minecraft" oder "Lego Worlds" zu basteln. Sein neustes Projekt ist eine Retro-Version von "Cyberpunk 2077". In einem kurzer Teaser zeigt der YouTuber seine bisherigen Fortschritte und erklärt, wie er die futuristische Pixelwelt erschaffen hat.

Animieren von Figuren ist sehr aufwändig

Die Arbeit von Bearly Regal basiert auf der "Cyberpunk 2077"-Demo von der E3 2018. Wer sich das Video ansieht, wird sofort erkennen, wie sehr der Nachbau dem Original ähnelt und mit welcher Detailverliebtheit der YouTuber an seinem Projekt arbeitet. Den Marktplatz von Night City, die Location aus der Demo, konnte er schon relativ detailgetreu nachbauen. Allerdings ist der Ort noch ziemlich unbelebt. Bisher tummeln sich im Nachbau nur eine Handvoll Personen. Das läge daran, dass das Erstellen von Figuren ein enormer Arbeitsaufwand ist, erklärt Bearly Regal.

Etwas später im Video zeigt der YouTuber auch noch ein wenig von der Außenwelt von Night City. Dieser Teil des Nachbaus ist noch nicht so detailliert wie der Marktplatz, verfügt dafür aber schon über bewegte Figuren. Das Highlight dürfte aber das schwebende Auto sein.

Ein komplett spielbares "Demake" von "Cyberpunk 2077" werden wir wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen. Das Video demonstriert aber, was für coole Projekte sich in Spielen mit Level-Editoren verwirklichen lassen.

Release
"Cyberpunk 2077" erscheint am 16. April 2020 für PS4, Xbox One und PC.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben