menu

Sony könnte "Demon's Souls"-Entwickler Bluepoint Games kaufen

demons-souls-spinne
Schnappt sich Sony den Entwickler des "Demon's Souls"-Remake? Bild: © PlayStation 2020

Neben Microsoft scheint auch Sony große Ambitionen zu haben, sein Entwicklerportfolio zu erweitern. Das Unternehmen soll sich laut einem aktuellen Bericht in Verhandlungen zur Übernahme von Bluepoint Games befinden. Das Studio ist für das "Demon's Souls"-Remake für die PS5 verantwortlich.

Ein Nutzer namens MarsipanRumpan aus dem ResetEra-Forum berichtet, dass Sony derzeit Gespräche mit Bluepoint Games über die Übernahme führe. Diese Informationen will er von zwei Quellen erfahren haben, die Einblicke in das Entwickler-Team des Studios haben. Das "Demon's Souls"-Remake soll eine Art "finaler Test" vor der Übernahme gewesen sein, den Bluepoint Games dann wohl bestanden hat. Der Deal soll angeblich schon in trockenen Tüchern sein.

Bisher gibt es keine Beweise für die Übernahme

Allerdings sollten diese Informationen mit Vorsicht betrachtet werden, denn wie MarsipanRumpan schreibt, könne keine der beiden Quellen irgendwelche Beweise liefern, die den Deal bestätigen. Die offizielle Verkündung des Deals soll noch vor dem 28. Februar 2021 stattfinden. Sony und Bluepoint Games haben sich bisher noch nicht zu den angeblichen Verhandlungen geäußert.

Bei diesen Games hatte Bluepoint die Finger im Spiel

Bluepoint Games hat nach seiner Gründung im Jahr 2006 bereits eine Menge erreicht. Nach dem Release ihres ersten Games namens "Blast Factor" hat sich das Studio vor allem auf Remakes und Remaster spezialisiert. Bluepoint Games war unter anderem für die Remaster von "Shadow of the Colossus", "Gravity Rush" und die "Metal Gear Solid HD Collection" verantwortlich.

Sollte Sony für die PS5 weitere Remakes planen, wäre die Übernahme des Remake-Spezialisten Gold wert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony

close
Bitte Suchbegriff eingeben