News

Sony kündigt PlayStation VR-Event für März an

Die PlayStation VR wird vermutlich am 15. März offiziell präsentiert.
Die PlayStation VR wird vermutlich am 15. März offiziell präsentiert. (©Sony 2016)

Sony möchte die PlayStation VR offenbar am 15. März offiziell vorstellen. Die Virtual Reality-Brille für die PS4 soll in San Francisco das Licht der Welt erblicken.

Oculus Rift und HTC Vive stehen schon in den Startlöchern, da möchte sich Sony offenbar nicht länger lumpen lassen. Immerhin haben die Japaner mit der PlayStation VR eine eigene Virtual Reality-Brille in der Pipeline, die in Kombination mit der PS4 funktionieren soll. Nun hat der Konsolen-Hersteller laut Engadget für den 15. März ein eigenes Virtual Reality-Event in San Francisco angekündigt, auf dem die finale Version der Brille angeblich erstmals vorgestellt werden soll.

PlayStation VR kommt wahrscheinlich mit Zusatz-Box

Bislang sind nur wenige Details zur PlayStation VR bekannt. Die Brille soll ähnlich wie Oculus Rift und HTC Vive eine vollständig virtuelle Spielumgebung simulieren. Da die PlayStation 4 selbst nicht genügend Rechenpower für solche Aufgaben besitzt, dürfte die VR mit einer zusätzlichen Box inklusive Prozessor und Grafikchip daherkommen, welche zwischen Konsole und Brille geschaltet wird.

Zusätzlich zur Brille möchte Sony gemeinsam mit Drittentwicklern natürlich auch ein großes Portfolio an Spielen auf den Markt bringen, die für VR-Gaming optimiert wurden. Zu den populärsten Titeln, die Virtual Reality-Gaming unterstützen sollen, gehören "Ace Combat 7", "ARK: Survival Evolved", "Gran Turismo Sport" oder "Driveclub". Insgesamt sollen sich knapp 100 Titel für die PlayStation VR in Entwicklung befinden.

Preis und Release-Termin noch nicht bekannt

Noch hat Sony keinen Release-Termin für die PlayStation VR verraten. Zuletzt hatte Paul Raines, der Chef der Fachhandelskette GameStop, angedeutet, dass Sony die VR-Brille erst im Herbst veröffentlichen könnte. Oculus Rift und HTC Vive sollen hingegen bereits Ende März beziehungsweise Anfang April erscheinen. Auch zum Preis der PlayStation VR hat Sony bislang keine genauen Angaben gemacht. Auf der Tokyo Games Show 2015 hatte der Hersteller jedoch angedeutet, dass die Brille in etwa so viel kosten könnte wie eine neue Konsole.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben