menu

Sony-Patent: PS5 reduziert Ladezeiten wohl nicht nur per SSD

Gehören Ladebildschirme mit der PS5 wirklich der Vergangenheit an?
Gehören Ladebildschirme mit der PS5 wirklich der Vergangenheit an?

Ladebildschirme sollen mit der PS5 der Vergangenheit angehören – das hat Sony zumindest als Ziel ausgerufen. Vor allem mit "ultraschnellem" SSD-Speicher möchte der Hersteller dieses Ziel erreichen. Nun ist ein Sony-Patent zu weiteren Technologien aufgetaucht, die Ladezeiten in Spielen ebenfalls reduzieren sollen.

Sowohl Sony als auch Microsoft wollen mit PS5 und Xbox Scarlett kürzere Ladebildschirme mithilfe von schnellem SSD-Speicher erreichen. Laut IGN weist ein Patent aber darauf hin, dass zumindest Sony in dieser Sache noch ein weiteres Ass im Ärmel hat: Anscheinend hat der PlayStation-Hersteller eine Software-Lösung entwickelt, die "reibungsloses" Gameplay durch dynamische Ladevorgänge ermöglicht.

Software-Lösung könnte PS5 noch kürzere Ladezeiten ermöglichen

Ob das Patent sich konkret auf die PS5 bezieht, wird zwar nicht eindeutig klar, es ist aber zumindest naheliegend. Anscheinend analysiert das System das Spielerverhalten und nutzt diese Informationen, um zu entscheiden, welche Daten als nächstes vorgeladen werden sollten. Im Patent klingt das dann so:

"Eine einer Spielumgebung zugeordnete Datenmenge wird identifiziert. Die Position des Charakters in der Spielumgebung wird dann überwacht. Aktionen, die auf eine andere Spielumgebung hinweisen, werden in den Speicher geladen, wenn der Charakter die Ladegrenze überschreitet, sodass das Spiel nicht unterbrochen wird."

Sony-Patent bezieht sich auf Ingame-Ladebildschirme

Im Grunde lädt das System also Teile von Spielen in einen Zwischenspeicher, der bei Bedarf sofort abgerufen werden kann und nutzt dazu spezielle Hardware-Ressourcen der Konsole. Bisher ist es oft so, dass Du in Games in spezielle Bereiche geschickt wirst, die Ladezeiten überbrücken – etwa Fahrstühle, Treppenhäuser oder enge Felsspalten. In Spielen der nächsten Generation könnten solche "Zwischenstationen" also überflüssig sein.

Es ist allerdings wichtig zu bedenken, dass sich die entsprechenden Patente ausdrücklich auf Ladezeiten beziehen, die den Spielfluss unterbrechen würden. Um zu starten, werden große PS5-Spiele also wahrscheinlich trotz SSD-Speicher einige Zeit brauchen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben