News

Sony stellt PS3-Produktion in Japan ein

Mach's gut, PS3! Sony verabschiedet seine Last-Gen-Konsole in den Ruhestand
Mach's gut, PS3! Sony verabschiedet seine Last-Gen-Konsole in den Ruhestand (©CC: Wikimedia/Evan Amos/Vanamo Media 2017)

Es wird Zeit Abschied von der PS3 zu nehmen: Sony beendet die Produktion seiner Gen-7-Konsole. Schon Ende dieses Monats soll in Japan das letzte Modell vom Band laufen.

Vor ziemlich genau zehn Jahren brachte Sony die PlayStation 3 auf den europäischen Markt. Nicht nur zahlreiche Gamer machte die Konsole über die Jahre glücklich, auch bei Heimkino-Besitzern war das Allround-Gerät dank seines integrierten Blu-ray-Players beliebt. Seit 2013 die Nachfolgekonsole PS4 auf den Markt kam, war ein Ende der PS3-Produktion nur eine Frage der Zeit – und die ist nun reif.

Ende einer Ära: Japanische PS3-Produktion läuft Ende März aus

Laut der offiziellen japanischen PS3-Website sollen bald die letzten Modelle der PlayStation 3 mit 500 Gigabyte ausgeliefert werden. Dies ist die letzte noch produzierte Variante der Konsole in Japan, berichtet die Website Gematsu. Auch wenn noch kein konkretes Datum für den endgültigen Stopp der Produktion in Japan feststeht, legt ein Tweet eines japanischen Konsolenhändlers nahe, dass die letzte PS3 in Japan bereits Ende März die Fabrik verlassen dürfte. Dass die europäischen Fabriken in Kürze nachziehen und die PlayStation 3 aus dem Programm nehmen dürften, gilt laut dem Magazin PlayM als wahrscheinlich. In Kürze wird die PS3 dann nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich sein. Auch der Software-Support dürfte bald darauf enden.

Während ihres zehnjährigen Bestehens ging Sonys PlayStation 3 weltweit mehr als 86 Millionen mal über den Ladentisch. Damit konnte sie sich trotz starker Konkurrenz von Nintendos innovativer Wii und Microsofts ebenfalls leistungsstarker, aber preiswerterer Xbox 360 am Markt behaupten.

Neueste Artikel zum Thema 'Sony PlayStation 3'

close
Bitte Suchbegriff eingeben