menu

"Spider-Man: Miles Morales" läuft auf PS5 in 4K & mit 60 FPS

spider-man-miles-morales-ps5-screenshot
In 4K-Auflösung und mit 60 FPS schwingt es sich deutlich besser durch die Stadt.

Insomniac Games bestätigte kürzlich, dass "Spider-Man: Miles Morales" auf der PS5 in 4K-Auflösung und mit 60 FPS laufen wird – allerdings nicht standardmäßig, sondern in einem optionalen Performance-Modus. Ob Spieler bei der Nutzung des Modus Abstriche bei der Grafik machen müssen, ist noch unbekannt.

Ein kleiner Tweet, der bei vielen Gamern für viel Vorfreude sorgen dürfte: "Schwingt euch auf der PS5 mit dem optionalen 4K/60-FPS-Performance-Modus durch die Stadt wie nie zuvor", verkündet Insomniac Games. "Spider-Man: Miles Morales" läuft auf Sonys Next-Gen-Konsole also deutlich flüssiger als der Vorgänger auf der PS4: "Marvel's Spider-Man" packt gerade mal 30 Bilder pro Sekunde.

Schlechtere Grafik zugunsten von mehr Frames?

Damit haben wir jetzt eine offizielle Bestätigung, dass auf der PS5 eine 4K-Auflösung in Kombination mit 60 FPS möglich ist. Da Insomniac Games aber von einem Performance-Modus spricht, ist anzunehmen, dass Spieler Abstriche bei der Grafik machen müssen, um in den Genuss der butterweichen Bildwiederholrate zu kommen.

Denkbar wären eine Reduzierung oder sogar der komplette Verzicht auf Raytracing-Effekte. Diese sehen in Games zwar schick aus, fressen aber ordentlich Leistung. Möglicherweise schaufelt der Verzicht auf die schönen Lichteffekte also die nötige Leistung für 60 Bilder pro Sekunde frei. Bisher sind das aber nur Spekulationen.

Release
"Spider-Man: Miles Morales" wurde offiziell bei der Enthüllung der PlayStation 5 angekündigt. Das Spiel soll noch Ende 2020 exklusiv für die neue Konsole erscheinen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Open-World-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben