menu

Squad up! "PUBG"-Spieler auf PS4 & Xbox dürfen jetzt zusammen spielen

pubg-squad-season-6-screenshot
Ein Einsatzteam aus PS4- und Xbox-One-Spielern? Bald kein Problem mehr!

Du spielst "PUBG" auf der PS4, Dein bester Freund aber auf der Xbox One. Bislang bedeutete das für Euch eine schmerzhafte Trennung. "Playerunknown's Battlegrounds" führt Gamer verschiedener Plattformen nun aber zusammen. Mit dem Update 6.2 werden PS4- und Xbox-Spieler erstmals gemeinsam Squads bilden können.

"Playunknown's Battlegrounds", kurz "PUBG", erlaubt es Spielern schon seit Oktober 2019, dieselben Matches zu spielen. Bislang war das Cross-Play aber begrenzt: Ein Team aus PS4- und Xbox-One-Gamern war nicht drin. Das ist besonders schade für Freunde oder Familienmitglieder, die auf verschiedenen Plattformen das gleiche Game spielen. Mit dem Update 6.2 ermöglicht "PUBG" nun, dass Nutzer verschiedener Konsolen zu einem Einsatztrupp verschmelzen.

Cross-Play gemeinsam mit PC-Spielern? Unwahrscheinlich

Wie "PUBG" per Blogpost verrät, ist das Update auf Testservern bereits live – Gamer können direkt mit Freunden auf der anderen Konsolen-Plattform gemeinsam spielen. Die Live-Server sollen das Update dann am 27. Februar erhalten. Dazu werden sie voraussichtlich von 6 bis 12 Uhr offline gehen.

Wer beim Cross-Play außen vor bleibt: PC-Spieler. Bislang hat "PUBG" keine Info zu einer möglichen Integration herausgegeben. Allerdings scheint es unwahrscheinlich, dass ein derartiges Cross-Play kommen wird. Immerhin dürfte es zu großen Querelen in der Community kommen, wenn Tastatur-und-Maus-Spieler auf Controller-Spieler treffen. Hier müsste "PUBG" etwas größere Anstrengungen unternehmen, um das Matchmaking nach Eingabe anzupassen – sonst würden Konsolen-Spieler mit der Schnelligkeit der PC-Gamer nicht mithalten können.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Playerunknown's Battlegrounds

close
Bitte Suchbegriff eingeben