News

"Star Citizen": Release erneut verschoben

"Star Citizen" stellt weiterhin die Geduld der Gamer auf die Probe.
"Star Citizen" stellt weiterhin die Geduld der Gamer auf die Probe. (©YouTube/Star Citizen 2017)

Schlechte Nachrichten für alle Gamer, die weiterhin sehnsüchtig auf den Sci-Fi-Titel "Star Citizen" warten: Der Release der Alpha 3.0 wurde erneut verschoben.

Die Alpha 3.0 von "Star Citizen" soll nun nicht mehr Ende August, sondern erst Anfang September erscheinen. Das geht aus dem aktualisierten Zeitplan auf der Webseite des Entwicklers Roberts Space Industries hervor. "Diese Woche sind wir in die Phase der Optimierung, des Feinschliffs und des Bugfixings eingetreten. Da so viele Features und Inhalte eingebaut sind, haben wir ein paar Stabilitätsprobleme bemerkt, die wir angehen wollen, bevor mit einem größeren Publikum getestet wird", erklärten die Macher von "Star Citizen".

Verschiebung von "Star Citizen" ist "keine böse Absicht"

Da sich im Anschluss in den Foren viele Gamer frustriert äußerten, wandte sich Community-Manager Will Leverett auch noch einmal persönlich in  einem Blogeintrag an die Spieler. "Wenn man in unbekanntes Terrain aufbricht, dann sieht man nicht immer gleich die Herausforderungen, die einen erwarten", entschuldigte sich Leverett. Er betonte zudem, dass sicherlich "keine böse Absicht" hinter der erneuten Release-Verschiebung stecke. Zuletzt waren sogar Gerüchte aufgekommen, dass das Projekt wegen Geldproblemen ganz eingestellt werden könnte.

Notorische Verspätungen bei "Star Citizen"

Seit dem Jahr 2012 sammelten die Macher von "Star Citizen" über 150 Millionen US-Dollar per Crowd-Finanzierung ein. Trotz dieses riesigen Budgets sind bis heute nur Teile der Alpha-Version des Games auf dem PC spielbar. Zuletzt wurde auch der Release der Singleplayer-Kampagne "Star Citizen: Squadron 42" auf 2017 verschoben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben