News

"Star Wars: Battlefront 2": Entwickler verraten neue Features

Spielbare Jedi und Sith sind nur eines von vielen Features in "Star Wars: Battlefront 2".
Spielbare Jedi und Sith sind nur eines von vielen Features in "Star Wars: Battlefront 2". (©Electronic Arts 2017)

Der Release von "Star Wars: Battlefront 2" ist angekündigt, nun stellt sich die Frage nach neuen Features, die das Spiel mitbringen wird. Ein paar neue Informationen konnten Fans den Entwicklern nun via Social Media entlocken.

Bis "Star Wars: Battlefront 2" bei der E3 im Juni offiziell vorgestellt wird, wird Electronic Arts mutmaßlich sehr sparsam mit Informationen zu dem mit Spannung erwarteten Shooter sein. Redseliger sind allerdings die Entwickler hinter dem Game, die bei Twitter kürzlich auf Fan-Fragen antworteten und dabei einige Details ausplauderten.

Deluxe-Inhalte auch für Spieler der Standardversion

Game Designer Christian Johannesén verriet, dass Inhalte der Deluxe Edition auch freigespielt werden können. Es ist also nicht zwingend notwendig, zusätzliches Geld auszugeben, um in den Genuss von Helden aus "Star Wars: Die letzten Jedi", speziellen Waffen und Fähigkeiten zu kommen – Spielzeit investieren genügt. Der Early-Access-Zugang, der in der Deluxe Edition enthalten ist, ist davon natürlich ausgenommen.

"Star Wars: Battlefront 2": Einheiten können modifiziert werden

Auch Informationen über Veränderungen in der Spielmechanik ließen die Entwickler durchsickern: Design Director Dennis Brännvall verriet, dass das Überhitzungssystem von Blastern aus "Star Wars: Battlefront" und das Nachladen für den zweiten Teil optimiert wurden. Individualisierungsmöglichkeiten an den Charakteren soll es in "Star Wars: Battlefront 2" ebenfalls geben. Allerdings wohl nicht in dem Ausmaß, in denen das Sternkarten-System des Vorgängers dies erlaubte. Außerdem bestätigte Brännvall, dass die B1-Kampfdroiden aus der Prequel-Trilogie als spielbare Charaktere verfügbar sein werden.

Dezidierte Server, aber vermutlich kein Eroberungs-Modus

Eine Neuigkeit, die Multiplayer-Spieler glücklich machen dürfte: Wie die Vorgängerspiele wird auch der Mehrspielermodus von "Star Wars: Battlefront 2" auf dezidierten Servern laufen und dadurch weniger anfällig für Lags und Überlastungen sein. Auf den Galaxis-Eroberungs-Modus aus den alten "Star Wars: Battlefront"-Spielen warten Fans aber wohl weiterhin vergeblich. Laut GamesRadar wichen mehrere Entwickler der Frage nach dem beliebten rundenbasierten Spielmodus aus. Bisher wurde bekannt, dass "Star Wars: Battlefront 2" am 17. November 2017 mit Singleplayer-Kampagne und ohne Season-Pass erscheinen werde.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben