News

"Star Wars: Battlefront 2"-Lootboxen: EA beugt sich den Fans

Nach der Kritik von Spielern werden die Lootboxen in "Star Wars: Battlefront 2" entschärft.
Nach der Kritik von Spielern werden die Lootboxen in "Star Wars: Battlefront 2" entschärft. (©Electronic Arts 2017)

Lootboxen und Mikrotransaktionen sorgten in "Star Wars: Battlefront 2" bereits vor dem Release für Unmut und Pay-2-Win-Vorwürfe. Nun hat Publisher Electronic Arts (EA) reagiert und das System deutlich abgeschwächt.

Seit Spieler der Beta von "Star Wars: Battlefront 2" die Lootboxen des kommenden Games entdeckt haben, steht EA in der Kritik: Weil mächtige Waffen und Sternkarten in den Kisten zu finden sind, befürchten viele Fans, dass das Spiel diejenigen Gamer bevorzugt, die zusätzliches Geld in Mikrotransaktionen stecken.

EA schwächt Lootboxen in "Star Wars: Battlefront 2" ab

Mit einigen Änderungen an den Lootboxen will der Publisher sich das Beta-Feedback nun zu Herzen nehmen und den Ärger beschwichtigen. Wie IGN berichtet, hat EA auf seiner Webseite bekanntgegeben, wie das System reformiert werden soll. Folgende Dinge wurden demnach für die Vollversion des Spiels angepasst:

  • Epische Sternkarten, die mächtigsten Sternkarten im Spiel, sind nicht mehr in Kisten zu finden. Sie können nur noch über das Crafting-System von "Star Wars: Battlefront 2" hergestellt werden. Dazu sind sie als Preorder-Bonus sowie für Käufer der Deluxe-Edition und von Starter-Packs erhältlich.
  • Um hochwertige Sternkarten zu craften, ist ein bestimmter Rang nötig, der nur durch Spielfortschritt erreicht werden kann. Es wird also nicht möglich sein, zu Beginn des Spiels einige Kisten zu kaufen, die enthaltenen Gegenstände in Crafting-Materialien zu zerlegen und damit sofort sehr mächtige Sternkarten herzustellen.
  • Nicht alle Waffen sind in Kisten zu finden. Manche lassen sich erst durch das Erreichen bestimmter Meilensteine freispielen und sind dabei an Klassen geknüpft: Wer eine neue Waffe für die Schwere Truppe will, muss also als Schwere Truppe spielen und klassenspezifische Ziele erreichen.

Dazu hat EA nochmals betont, dass alle DLC-Inhalte, die für "Star Wars: Battlefront 2" noch erscheinen sollen, kostenfrei sein werden.

Release
"Star Wars: Battlefront 2" erscheint am 17. November 2017 für Xbox One, PS4 und PC.

Neueste Artikel zum Thema 'Star Wars: Battlefront 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben