menu

"Star Wars Squadron": Erster Gameplay-Trailer mit Infos & Wackel-Ewoks

Electronic Arts hat bei seiner Präsentation EA Play Live erstes Gameplay aus "Star Wars Squadron" gezeigt. Das Raumschiff-Spiel kommt mit einer Singleplayer-Kampagne, in der Du abwechselnd aufseiten der Rebellion und des Imperiums spielst. Kern des Erlebnisses soll aber der Multiplayer-Modus sein.

Nichts weniger als "das ultimative Star-Wars-Piloten-Erlebnis" will Publisher EA mit "Star Wars Squadrons" Anfang Oktober abliefern. Der erste Gameplay-Trailer zeigt nun, wie das Game abläuft und aussieht.

Im Cockpit von acht "Star Wars"-Raumschiffen

Du spielst "Star Wars Squadrons" aus der Cockpit-Sicht und hast ein breites Arsenal an Instrumenten, die Dir den Status Deines Schiffs anzeigen. Im Raumjäger der Rebellen jagst Du natürlich das Imperium, im TIE Fighter ist es umgekehrt. Die Einzelspieler-Kampagne lässt Dich beide Seiten spielen. Der Trailer betont noch einmal, dass das gesamte Spiel in VR spielbar sein wird – das ist seit der Ankündigung vor wenigen Tagen bekannt.

Im Laufe der Kampagne steigst Du in acht verschiedene Schiffe (vier auf jeder Seite der Macht), die alle unterschiedliche Rollen in der Staffel erfüllen:

  • Jäger sind flexible Angreifer.
  • Abfangjäger hängen sich unerbittlich ans Heck Deiner Feinde.
  • Unterstützungsschiffe versorgen den Rest des Teams mit Schild- und Lebensenergie und blockieren Gegner.
  • Und Bomber – bomben. Mit massivem Schaden.

Üben in der Kampagne, Abliefern im Multiplayer

Im Anschluss an die Einzelspieler-Missionen sollst Du Dich dann an den Multiplayer wagen. Hier erstellst Du Dir einen eigenen Charakter und passt Dein Schiff nach Deinen Vorstellungen an – zum Beispiel mit einem Wackel-Ewok im Cockpit.

Im Mehrspieler-Modus stehen verschiedene Modi zur Verfügung, in denen Du mit einer Fünfer-Staffel gegen andere Spieler kämpfst. Der "Luftkampf"-Modus ist erfrischend geradeaus: Fünf gegen fünf, das beste Team gewinnt. Die sogenannten "Flottenkämpfe" sind komplexer: In Kämpfen mit mehreren Phasen greifst Du Raumjäger und große Kampfschiffe an und schaltest am Ende das Kommandoschiff Deiner Feinde aus. Zwischendurch passt Du im Team Deine Strategie an und rüstest Dein Loadout auf.

Verbesserungen sind ausschließlich durch Spielen erhältlich, sie lassen sich nicht kaufen – darauf weist der Trailer ebenfalls erneut hin. Der Lootboxen-Schock von "Star Wars Battlefront 2" scheint bei EA noch tief zu sitzen – gut so!

Release

"Star Wars Squadrons erscheint am 2. Oktober für PC, PS4 und Xbox One. Das Spiel bietet Crossplay zwischen allen Plattformen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars Squadrons

close
Bitte Suchbegriff eingeben