News

"State of Decay 2"-Gameplay: Neues Video mit knallharter Zombie-Action

Im Mai bringt Microsoft mit "State of Decay 2" das nächste Exklusivspiel für die Xbox One auf den Markt. In dem Third-Person-Shooter mit Koop- und Aufbau-Elementen kämpfst Du gegen haufenweise Zombies. Ein neues Gameplay-Video zeigt nun die knallharte Action im Spiel.

Neben blutigen Kämpfen stellt "State of Decay 2" vor allem die Überlebenden der Zombie-Apokalypse in den Mittelpunkt. Der Spieler muss durch die Suche nach wertvollen Ressourcen eine Gruppe von Figuren voranbringen, die aus unterschiedlichen spielbaren Charakteren besteht. Jede der Spielfiguren besitzt ganz individuelle Vor- und Nachteile – und ist im Todesfall für immer verloren. Ein neues Gameplay-Video von der Spielemesse PAX East 2018 des Youtubers GoodGameBro zeigt nun in erster Linie, wie hart es in "State of Decay 2" zugehen kann.

"State of Decay 2": Überleben im Team

Wie in dem etwa zwanzigminütigen Video zu sehen ist, müssen sich die Spieler in "State of Decay 2" allein oder im Koop nicht nur gegen Horden von Zombies, sondern auch gegen andere Überlebende zur Wehr setzen. Nebenbei muss auch noch der Ausbau der eigenen Basis vorangebracht werden, was auch den Anbau von Nahrung und die Beschaffung von Wasser oder Strom beinhaltet. Entwickler Undead Labs hat diesen Aspekt des Gameplays gegenüber dem ersten "State of Decay" deutlich ausgebaut. Im neuen Video ist allerdings fast ausschließlich Action-Gameplay zu sehen.

Xbox-"exklusiv" auf PC und Konsole

Microsoft bringt mit dem Zombie-Shooter das zweite Xbox-Exklusivspiel in diesem Jahr heraus, nachdem "Sea of Thieves" die Spieler bereits in die Welt der Piraten entführte. Offensichtlich ist bei Microsoft ein Trend in Richtung offener Multiplayer-Spiele zu erkennen, wohingegen Sony mit Story-basierenden Singleplayer-Games wie "God of War" eine ganz andere Strategie verfolgt.

Release
"State of Decay 2" erscheint am 22. Mai für Xbox One, wird per Xbox Play Anywhere aber auch auf dem PC spielbar sein. Im Einzelkauf kostet das Game etwa 30 Euro, es ist aber auch im Xbox Game Pass enthalten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben